Thrombozytenglykoprotein 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von CD36)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thrombozytenglykoprotein 4
Andere Namen

Fatty acid translocase, FAT, Platelet glycoprotein 4, CD36

Vorhandene Strukturdaten: PDB 5LGD
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 472 Aminosäuren, 53.053 Da
Bezeichner
Externe IDs
Orthologe (Mensch)
Entrez 948
Ensembl ENSG00000135218
UniProt P16671
Refseq (mRNA) NM_000072.3
Refseq (Protein) NP_000063.2
PubMed-Suche 948

Thrombozytenglykoprotein 4 (synonym CD36) ist ein Oberflächenprotein auf Blutplättchen.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thrombozytenglykoprotein 4 ist ein Rezeptor für verschiedene Stoffe, darunter Thrombospondin, Fibronectin, Kollagen oder Amyloid-beta sowie oxidierte LDL, anionische Phospholipide, langkettige Fettsäuren und diacylierte Lipopeptide. Thrombozytenglykoprotein 4 kann mit sich selbst Proteinkomplexe bilden (lateral in der Zellmembran). Es ist an der Angiogenese, der Entzündung und dem Fettstoffwechsel und der Fettresorption beteiligt. ist zudem ein Korezeptor vom Heterodimer aus TLR4 und TLR6 und an Entzündungsprozessen in Monozyten und Makrophagen. Plasmodium falciparum verwenden Thrombozytenglykoprotein 4 zur Zelladhäsion von parasitierten Erythrozyten.[1] Es ist glykosyliert und palmitoyliert. Vermutlich ist es an der Entstehung von Arteriosklerose beteiligt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A. Cabrera, D. Neculai, K. C. Kain: CD36 and malaria: friends or foes? A decade of data provides some answers. In: Trends in parasitology. Band 30, Nummer 9, September 2014, S. 436–444, doi:10.1016/j.pt.2014.07.006, PMID 25113859.
  2. Y. M. Park: CD36, a scavenger receptor implicated in atherosclerosis. In: Experimental & molecular medicine. Band 46, Juni 2014, S. e99, doi:10.1038/emm.2014.38, PMID 24903227, PMC 4081553 (freier Volltext).