Canon EOS R6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Canon EOS R6
Canon R6 und RF 85 2,0-8065.jpg
Typ: Spiegellose Digitalkamera mit Wechselobjektiven
Objektivanschluss: Canon RF-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: 36 mm × 24 mm
Auflösung: 20,1 Megapixel
Bildgröße: 5.472 × 3.648 Pixel
Formatfaktor: 1
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, Rohdatenformat
Belichtungsindex: Grundeinstellung: 100 – 102.400 (in Drittelstufen) erweiterbar bis H: 204.800 und L: 50, Video bis 25.600 erweiterbar bis H: 204.800
Bildschirm: TFT-Farbmonitor, kapazitiver Touchscreen
Größe: 7,5 cm (3,0″)
Auflösung: ca. 1,62 Mio. Bildpunkte
Betriebsarten: Einzelbild, Serienbild, Selbstauslöser
Bildfrequenz: max. 20 Bilder/s
Autofokus (AF): Dual-Pixel-CMOS-AF-System
AF-Betriebsarten: One-Shot (Einzelautofokus), Servo (kontinuierlicher Autofokus), manuelle Scharfstellung.
Belichtungsmessung: Mehrfeldmessung, Selektivmessung, Spotmessung, mittenbetonte Integralmessung
Regelung: automatisch oder manuell
Verschluss: elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 30 s –1/8000 s und Bulb
Blitz: extern
Blitzanschluss: E-TTL II mit EX Speedlites, kabelloses Multi-Flash-System
Belichtungskorrektur: Manuell: ± 3 Stufen in 1/3- oder 1/2-Stufen
Farbraum: sRGB
Weißabgleich: automatisch, manuell
Speichermedien: 2× SD/SDHC/SDXC und UHS-II
Datenschnittstelle: USB 3.1 Gen 2 USB-C, Wi-Fi, Bluetooth 4.2
Videoschnittstelle: HDMI-Videoausgang
Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku LP-E6NH (im Lieferumfang) / LP-E6N
Abmessungen: ca. 138,4 mm × 97,5 mm × 88,4 mm (B×H×T)
Gewicht: ca. 598 g (nur Gehäuse), ca. 680 g (inkl. Akku und Speicherkarte)

Die Canon EOS R6 ist eine spiegellose Systemkamera des japanischen Herstellers Canon. Sie kam im Juli 2020 mit einer UVP von um 2.600 Euro auf den europäischen Markt.[1][2]

Die EOS R6 und die gleichzeitig vorgestellte EOS R5 sind die ersten Canon-Kameras mit Bildstabilisierung in der Kamera selbst (IBIS).[3] In Verbindung mit RF-Objektiven werden bis zu acht Blendenstufen längere Belichtungszeiten erreicht.[4]

Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EOS R6 und die EOS R5 sind in Design und Menüführung recht ähnlich, unterscheiden sich aber im Auflösungsvermögen ihrer Sensoren bzw. Software. Während die R5 eine Auflösung von 45 Megapixeln produziert, wurde in der EOS R6 ein 20-Megapixel-Sensor verbaut. Der Sensor der EOS R6 basiert laut Fachmagazinen auf dem der Profikamera Canon EOS-1D X Mark III[5][6] Die Kamera kann zwei SD-Speicherkarten aufnehmen.[6]

Die Video-Auflösung der Kamera beim Filmen beträgt 4K und der Crop-Faktor dabei 1,07.[2]

Als eine der wesentlichen Neuerungen bewirbt Canon den Augen-Autofokus. Der "Augen-Autofocus" bedeutet, dass die Kamera Augen von Menschen und Tieren erkennen und verfolgen kann und ist nicht zu verwechseln mit dem Eye controlled Focusing (ECF) (Augen-kontrolliertem Focus) der analogen Canon-Kameras (Canon EOS 30, Canon EOS 50, Canon EOS 5 und Canon EOS 3). Beim ECF fokussiert die Kamera auf den Punkt, den der Fotograf im Sucher durch Hinsehen aussucht.

Das bei Einführung noch nicht sehr weit verbreitete RF-Bajonett System ist mit EF- und EF-S-Objektiven von Canon sowie von Fremdherstellern adaptierbar.

Beim Gehäuse wurde gegenüber der R5 auf Magnesium verzichtet. Der Verschluss ist für 300.000 Auslösungen getestet (R5 500.000).[7][8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Canon EOS R6 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Canon Deutschland: Canon stellt die EOS R5 und die EOS R6 offiziell vor – Canon Presse Center. Abgerufen am 12. Juli 2020 (deutsch).
  2. a b Mark Göpferich: Canon EOS R6 im Test: "Eine fantastische Wahl!" In: Photografix Magazin. 18. Juli 2020, abgerufen am 22. August 2020 (deutsch).
  3. Canon Rumors: Here are more specifications for the Canon EOS R6. Abgerufen am 12. Juli 2020 (amerikanisches Englisch).
  4. photografix-magazin.de vom 10. Juli 2020, Canon EOS R5 & R6: Wie effektiv ist der IBIS mit welchen Objektiven?, abgerufen am 21. November 2020.
  5. Canon Rumors: Here are more specifications for the Canon EOS R6. Abgerufen am 12. Juli 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. a b https://www.digitalkamera.de/Testbericht/Testbericht_Canon_EOS_R6/11978.aspx, abgerufen am 20. November 2020.
  7. fotomagazin.de vom 9. Juli 2020, Aktualisiert: Canon EOS R5 und R6: Aktualisiert: Canon EOS R5 und R6: Vollformatkameras mit IBIS, abgerufen am 21. November 2020.
  8. Das analoge Profimodell Canon F-1 ab 1970 konnte ohne Probleme 100.000 Auslösungen erreichen (Motorantrieb ab 1973 Aufnahmefrequenz bei 3,5 Bilder/s), bzw. die neuere Version (Motorantrieb Aufnahmefrequenz bei 5 Bilder/s) war auf 100.000 Auslösungen ausgelegt.