Cardener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cardener
Quelle des Cardener

Quelle des Cardener

Daten
Lage Katalonien, Spanien
Flusssystem Llobregat
Abfluss über Llobregat → Mittelmeer
Flussgebietseinheit Cuencas Internas de Cataluña
Quelle in den Pyrenäen
Quellhöhe 1100 msnm
Mündung bei Castellgalí in den LlobregatKoordinaten: 42° 10′ 32″ N, 1° 35′ 27″ O
42° 10′ 32″ N, 1° 35′ 27″ O
Mündungshöhe 235 msnm
Höhenunterschied 865 m
Länge 87 km
Einzugsgebiet 1374 km²

Der Cardener ist ein kleiner Nebenfluss des Llobregat in Katalonien (Spanien). Seine Quelle liegt in den Pyrenäen, bei Castellgalí mündet er in den Llobregat.

Flussverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quelle des Cardener (1.100 m) liegt in der Gemeinde La Coma i la Pedra in der Comarca Solsonès (Lleida). Der Ort liegt in den Pyrenäen in einem Tal zwischen den Bergen Port del Comte (2.332 m) und Verd (2.271 m).

Das Einzugsgebiet des Flusses umfasst 1.374 km². Dieses befindet sich in der östlichen Hälfte der Comarca Solsona, des östliche Teil der Comarca Berguedà und Gebiete in den Comarcas Bages und Anoia.

In der Nähe der Stadt Solsona auf dem Gebiet der Gemeinde Olius befindet sich der Stausee Sant Ponç mit einem Speichervolumen von 24 Millionen m³ Wasser. Die Talsperre hat eine Höhe von 46 m und wurde bereits im Jahre 1921 erbaut.

Nach 87 km mündet der Cardener bei Castellgalí in der Nähe von Manresa in den Llobregat. An den Ufern des Flusses befinden sich fünf Klärwerke.

Orte/Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aigua d’Ora bei Cardona
  • Riera de Saló und Riera d’Hortons bei Súria
  • Riera de Rajadell bei Manresa

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cardener – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien