Carlos Reinoso (Fußballspieler, 1945)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Reinoso
Spielerinformationen
Name Carlos Enzo Reinoso Valdenegro
Geburtstag 7. März 1945
Geburtsort Santiago de ChileChile
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
Audax Italiano
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1962–1970 Audax Italiano
1970–1979 Club América 0(83)
1979–1981 Deportivo Neza 33 0(7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1966–1977 Chile 34 0(5)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1981–1984 Club América
1985–1987 Tampico-Madero FC
1987–1988 CF Atlas
1988–1989 Tampico-Madero FC
1989–1992 UANL Tigres
1992–1994 Veracruz
1994–1996 Toros Neza
1997 Club León
1998 Club América
1999 UAG Tecos
1999–2000 Club León
2001–2002 CF Atlante
2004 Club San Luis
2005–2006 UAG Tecos
2009–2010 Querétaro FC
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Carlos Enzo Reinoso Valdenegro (* 7. März 1945 in Santiago de Chile) ist ein ehemaliger chilenischer Fußballspieler, der seit 1970 in Mexiko lebt und dort seit 1981 als Fußballtrainer tätig ist. Der chilenische Nationalspieler begann seine karriere in Santiago de Chile bei Audax Italiano, seine größten Erfolge feierte er aber mit Club América in Mexiko-Stadt, der Hauptstadt des Landes das seither auch seine Heimat ist. Club América führte er 1984 auch als Trainer zur Meisterschaft.

Sein gleichnamiger Sohn sowie dessen rund drei Jahre jüngerer Bruder José Antonio Reinoso waren ebenfalls als Profifußballspieler aktiv.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reinoso begann seine Laufbahn in den Jugendmannschaften seines Heimatvereins Audax Italiano, bei dem er 1962 in die Kampfmannschaft aufstieg. 1968 wurde er mit 21 Treffern Torschützenkönig der chilenischen Liga. 1970 wechselte er nach Mexiko-Stadt zum Club América, für den er bis 1979 spielte und mit dem er 1971 und 1976 Meister sowie 1974 nach Ergebnissen von 2:1 und 1:1 in den Finalen den Pokal gewann. Zudem gewann er mit América 1977 - im Finale hieß der Gegner SV Robin Hood aus Suriname - den CONCACAF Champions Cup und 1978 die unregelmäßig ausgetragene Copa Interamericana gegen CA Boca Juniors aus Argentinien. Zwischen 1979 und 1981 beendete er beim Vorstadtverein Deportivo Neza Spielerlaufbahn.

Zwischen 1966 und 1977 spielte er insgesamt 34 Mal das Trikot für Chile und gehörte zum Kader bei der WM 1974, wo er bei allen drei Partien der chilenischen Nationalmannschaft durchspielte.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Ende seiner Spielerlaufbahn ist Reinoso als Trainer tätig und hat bisher ausschließlich in Diensten mexikanischer Vereine gearbeitet. Seinen einzigen Meistertitel gewann er 1984 mit dem Club América, mit dem er bereits als Spieler erfolgreich war.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]