Carmen Consoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carmen Consoli in Florenz 2006
Carmen Consoli 2004 bei einem Konzert in Cortemaggiore
Carmen Consoli 2000 bei einem Konzert in Mailand

Carmen Consoli (* 4. September 1974 in Catania, Sizilien) ist eine italienische Liedermacherin und Sängerin.

Karriere[Bearbeiten]

Ihre Karriere begann in ihrer Heimatstadt Catania, wo sie zunächst mit ihrer Band Moon Dogs's Party in den Clubs mit Liedern von verschiedenen Autoren, darunter ihr Gitarrist Massimo Roccaforte, auftrat.

Nach einigen Auftritten im italienischen Fernsehen gelingt ihr durch ihren Auftritt 1996 beim San-Remo-Festival der Durchbruch. Ihr Lied Amore di plastica aus dem Album Due parole wird ihr erster großer Erfolg. Sie kehrt 1997 mit dem Lied Confusa e felice aus dem gleichnamigen Album zum Festival zurück, erreichte aber nicht das Finale.

Im Herbst 1998 kommt mit Mediamente isterica ein weiteres erfolgreiches Album auf den Markt. Im Jahr 2000 steht sie wieder in Sanremo auf der Bühne, diesmal mit dem Stück In Bianco e Nero aus dem Album Stato di Necessità. Aus diesem Album stammen auch die Songs Parole di burro und L'ultimo bacio, letzterer ist auch der Titelsong des gleichnamigen Films (deutsch: Ein letzter Kuss).

Auch die folgenden Alben L'eccezione (2002) und die Liveaufnahmen aus dem Amphitheater in Taormina (L'anfiteatro e la bambina impertinente) werden zu großen Erfolgen. 2002 nimmt sie als erste italienische Künstlerin ein MTV-Unplugged-Album auf.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Due parole (1996)
  • Confusa e felice (1997)
  • Mediamente isterica (1998)
Jahr Titel Charts[1]
Italien
2000 Stato di necessità 6
2001 L'anfiteatro e la bambina impertinente 6
2002 L'eccezione 1
2003 Un sorso in più. Live MTV Supersonic 16
2006 Eva contro Eva 1
2008 Mediamente isterica – Anniversary Edition 22
2009 Elettra 2
2010 Per niente stanca 6
2015 L’abitudine di tornare 3

Weitere Alben

  • État de necessité (2001) (In Frankreich herausgegeben)
  • Carmen Consoli (2003)
  • Colonna Sonora zum Film L’uomo che ama (2009)

Singles[Bearbeiten]

  • Quello che sento (1995)
  • Quella notte una lucciola illumina la mia finestra (1996)
  • Amore di plastica (1996)
  • Lingua a sonagli (1996)
  • Quello che sento - The Remixes (1996)
  • Confusa e felice (1997)
  • Venere (1997)
  • Uguale a ieri (1997)
  • Besame Giuda (1998)
  • Besame Giuda II (1998)
  • Puramente casuale (1998)
  • Eco di sirene (1998)
  • Autunno dolciastro (1998)
Jahr Titel Charts[1]
Italien
2000 In bianco e nero 10
2000 Parole di burro 4
2002 L'eccezione 4

Weitere Singles

  • Orfeo (2000)
  • L’ultimo bacio (2000)
  • Gamine impertinente (2000) (in Frankreich herausgegeben)
  • Pioggia d’Aprile (2003)
  • Fiori d’arancio (2003)
  • Signor Tentenna (2006)
  • Tutto su Eva (2006)
  • Non molto lontano da quì (2009)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartdiskografie Italien (seit 2000)

Weblinks[Bearbeiten]