Carmen Stephan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carmen Stephan, Jürgen-Ponto-Preisverleihung 2012

Carmen Stephan (* 1. August 1974 in Berching, Bayern)[1] ist eine deutsche Schriftstellerin und ehemalige Journalistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carmen Stephan arbeitete als freie Journalistin für Zeitschriften wie SZ-Magazin, Du, FAS und leitete eine Zeit lang das Kulturressort von Spiegel Online. Sie lebte und arbeitete eine Zeit lang in Madrid, Dublin, Hamburg und München. Außerdem verbrachte sie von 2002 bis 2004 in Rio de Janeiro, wo sie sich mit der Arbeit des Architekten Oscar Niemeyer befasste. 2005 erschien ihre Porträtsammlung Brasília Stories im Blumenbar-Verlag. Ihr Romandebüt Mal Aria erschien 2012.[2] 2017 erschien ihr Roman It’s all true, die ZEIT schrieb: „Die Schilderung zeigt große Sensibilität fürs Detail und erfährt genau deswegen eine metaphysische Aufladung, die an Hemingways Der alte Mann und das Meer erinnert.“ [3]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Literaturpreis 2012 (Memento des Originals vom 19. September 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.juergen-ponto-stiftung.de, juergen-ponto-stiftung.de
  2. Christoph Schroeder: Roman "Mal Aria": Der Mensch aus der Mückenperspektive. In: Zeit Online. 10. September 2012, abgerufen am 14. September 2012.
  3. https://www.zeit.de/2017/48/carmen-stephan-its-all-true
  4. http://m.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2013/05/2013-05-22-bkm-stipendium.html@1@2Vorlage:Toter Link/m.bundesregierung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. http://blog.goethe.de/stadtschreiber/pages/stadtschreiber.html
  6. Archivlink (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/buddenbrookhaus.de
  7. Bitte entweder wayback- oder webciteID- oder archive-is- oder archiv-url-Parameter angeben