Central Visayas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Central Visayas
Lage des Bezirkes Central Visayas innerhalb der Philippinen
Regionales Zentrum Cebu City
Einwohner 6.041.903[1]
– Bevölkerungsdichte 550 pro km²
Fläche 10.102,16 km²
Aufteilung
Provinzen 3
Städte 10
– Stadtgemeinden 97
Barangays 2.446
Sprachen Cebuano, Tagalog, Englisch

Die Central Visayas ist eine Verwaltungsregion im Zentrum der Philippinen, sie wird als Region VII bezeichnet. Ihr Verwaltungszentrum ist Cebu City, in der Metropolregion Metro Cebu.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Central Visayas umfassen die Inseln Cebu, Bohol und Siquijor, zusammen haben sie eine Landfläche von 10.102 km². Die Region hat keine Landgrenze. Im Süden wird die Region begrenzt von der Mindanaosee, im Osten von der Camotes-See, im Norden von der Visayas-See, im Westen von der Tanon-Straße. Die wichtigste Meeresstraße ist die Straße von Cebu. Die Region umfasst etwa 100 Inseln und hat eine Küstenlänge von ca. 2.029,1 km. Den Küsten der Central Visayas sind zahlreiche Korallenriffe vorgelagert wie das Danajon-Riffsystem, dem größten in den Philippinen. Der größte Binnensee der Region ist der Danao-See, er liegt auf den Camotes-Inseln.


den südöstlichen Teil der Insel Negros,

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region setzt sich aus folgenden drei Provinzen zusammen:

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung der Central Visayas setzt sich aus einer Vielzahl von kleineren Völkern zusammen, Die Hauptverkehrssprachen sind Cebuano und Englisch. Die größte Bevölkerungsdichte wird in Cebu City, Lapu-Lapu City, Mandaue City und Toledo City erreicht. Das durchschnittliche monatliche Einkommen ist mit 10.485 Peso in der Provinz Cebu am höchsten.

Nationalparks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Monuments[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedeutende Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2015 Population Counts Summary. In: psa.gov.ph. Abgerufen am 4. Juni 2016.

Koordinaten: 10° N, 124° O