Cherrytree Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cherrytree Records
Mutterunternehmen • Bis 2012 in den USA: Interscope Records
• Seit 2005 im Vereinigten Königreich: Polydor
Aktive Jahre seit 2005
Gründer Martin Kierszenbaum
Sitz Santa Monica, Kalifornien
Website www.cherrytreerecords.com/
Genre(s) Pop, Alternative Rock

Cherrytree Records ist ein US-amerikanisches Plattenlabel. Das Label wurde 2005 von Martin Kierszenbaum gegründet und ist eine Anspielung auf dessen Namen Kierszenbaum, welcher Kirschbaum ähnlich ist, was wiederum ins Englische übersetzt „Cherrytree“ bedeutet.[1][2] Das Label nimmt insbesondere junge Künstler unter Vertrag.[2] Es hat seinen Sitz in Santa Monica.

Am 22. Juni 2012 wurde die Trennung von Interscope Records bekanntgegeben. Zuvor war Cherrytree Records ein Sub-Label dieses Labels gewesen.[3][4]

Cherrytree Records hat zudem ein eigenes Internetradio.[5]

Künstler[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Larry LeBlanc: Industry Profile: Martin Kierszenbaum, abgerufen am 29. Juni 2012.
  2. a b Jeff Leeds: As U.S. Pop Wanes Abroad, Talent Scout Looks Wide. New York Times, 5. Dezember 2007, abgerufen am 29. Juni 2012.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatKeith Caulfield, Jem Aswad: Martin Kierszenbaum, Cherrytree Part Ways With Interscope: Confirmed. Billboard, 22. Juni 2012, abgerufen am 29. Juni 2012 (englisch).
  4. Rhian Jones: Cherrytree Records to part ways with Interscope. MusicWeek, 25. Juni 2012, abgerufen am 29. Juni 2012 (englisch).
  5. www.cherrytreerecords.com/radio

Weblinks[Bearbeiten]