Chivalry: Medieval Warfare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chivalry: Medieval Warfare
StudioKanada Torn Banner Studios,
Vereinigte Staaten Hardsuit Labs[1]
PublisherKanada Torn Banner Studios,
Vereinigtes Konigreich Lace Mamba Global,
Deutschland Peter Games
Erstveröffent-
lichung
Microsoft Windows
16. Oktober 2012
Xbox 360
3. Dezember 2014[2]
PlayStation 3
10. Februar 2015
Playstation 4, Xbox One
1. Dezember 2015,
2. Dezember 2015[3]
Macintosh, Linux
25. Februar 2015[4]
PlattformWindows, Linux, Mac OS, PlayStation 3, Xbox 360
Spiel-EngineUnreal Engine 3, mit PhysX
GenreActionspiel, Ego-Shooter
ThematikMittelalter
SpielmodusMehrspieler
SteuerungMaus, Tastatur
MediumDownload, DVD-ROM
SpracheEnglisch, Deutsch*, Französisch, Italienisch*, Spanisch*, Russisch* (*nur Untertitel)
KopierschutzSteamworks
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18

Chivalry: Medieval Warfare ist ein Actionspiel, das vom kanadischen Spieleentwickler Torn Banner Studios entwickelt wurde.[5] Es ist der Nachfolger der kostenlosen Half-Life-2-Modifikation Age of Chivalry und spielt in der fiktiven, mittelalterlichen Welt „Agatha“, in der sich zwei Fraktionen; die königstreuen „Agathian Knights“ und der aufständische „Mason Order“, in einem Bürgerkrieg befinden.[6] Es ist am 16. Oktober 2012 erstmals für Windows erschienen, die deutsche Fassung erschien am 20. Juni 2014. Am 25. Februar 2015 wurden Versionen für OS X und Linux veröffentlicht.[7] Die Versionen für PlayStation 4 und Xbox One sind in Nordamerika am 1. Dezember 2015 und in den übrigen Regionen einen Tag später erschienen.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nahkampf dominiert das Spiel und wird mit mittelalterlichen Waffen in der Ego- oder Third-Person-Perspektive ausgetragen. Der Fokus liegt dabei auf Belagerungsschlachten. Die Spieler müssen in zwei Teams mit bis zu 32 Spielern auf unterschiedlichen Karten verschiedene Aufgaben (bspw. das Burgtor mittels eines Rammbocks einrammen, das feindliche Lager plündern usw.) erfüllen bzw. den Gegner davon abhalten.[8][9] Anders als in Age of Chivalry stehen dem Spieler nicht neun, sondern nur vier Klassen (Bogenschütze, Waffenknecht, Pikenier, Ritter) zur Verfügung, mehr Spielvielfalt wird aber dennoch durch ein massiv erweitertes Waffenarsenal erreicht.[10] Chivalry besitzt keine Einzelspielerkampagne, es gibt jedoch eine Einführung und es sind Offline-Matches gegen Bots möglich.[11]

Chivalry: Deadliest Warrior[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. November 2013 wurde Chivalry: Deadliest Warrior auf Steam veröffentlicht. Die Erweiterung bietet neue Klassen (Samurai, Ninja, Spartaner, Piraten und Wikinger) und Karten.

Nachfolger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Juni 2019 wurde Chivalry 2 als direkter Nachfolger zu Chivalry: Medieval Warfare angekündigt und sollte ursprünglich 2020 erscheinen.[12] Die Veröffentlichung verzögerte sich bis 2021.[13] Am 8. Juni 2021 wurde Chivalry 2 für Windows, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X und S veröffentlicht.

Im Gegensatz zum Vorgänger unterstützt Chivalry 2 Crossplay für alle Plattformen.[14] Das Spiel hat sich bis zum 17. August 2021 über eine Million Mal verkauft.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liz Starr: Chivalry: Medieval Warfare is now released on PS4 and Xbox One. In: Hardsuit Labs. 2. Dezember 2015. Archiviert vom Original am 6. Dezember 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hardsuitlabs.com Abgerufen am 5. Dezember 2015.
  2. Earnest Cavalli: Chivalry: Medieval Warfare raids Xbox 360, PS3 in December. In: Joystiq. 18. Oktober 2014. Abgerufen am 18. Oktober 2014.
  3. David Scammell: Chivalry: Medieval Warfare comes to PS4 & Xbox One in December. In: Videogamer. 19. November 2015. Abgerufen am 5. Dezember 2015.
  4. Chivalry: Medieval Warfare Patch 35 (Mac and Linux Integration). In: Torn Banner Studios. 25. Februar 2015. Abgerufen am 25. Februar 2015.
  5. strategyinformer.com (Memento des Originals vom 25. März 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.strategyinformer.com, abgerufen am 30. April 2012
  6. gamefront.com, abgerufen am 30. April 2012
  7. http://steamcommunity.com/games/219640/announcements/detail/217633947059585168
  8. rockpapershotgun.com, abgerufen am 30. April 2012
  9. shacknews.com, abgerufen am 30. April 2012
  10. chivalrythegame.com Features, abgerufen am 30. April 2012
  11. chivalrythegame.com FAQ, abgerufen am 30. April 2012
  12. chivalry2.com New Year Update, abgerufen am 2. August 2020
  13. chivalry2.com Development Update – August 2020, abgerufen am 26. August 2020
  14. chivalry2.com Closed Alpha FAQ, abgerufen am 2. August 2020
  15. Joseph Knoop: Chivalry sells 1 million copies, resulting in 7,969 flute-related deaths. In: PC Gamer. Abgerufen am 5. September 2021 (englisch).