Chivalry: Medieval Warfare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chivalry: Medieval Warfare
Studio KanadaKanada Torn Banner Studios
Publisher KanadaKanada Torn Banner Studios,
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lace Mamba Global,
DeutschlandDeutschland Peter Games
Erstveröffent-
lichung
Microsoft Windows
16. Oktober 2012
Xbox 360
3. Dezember 2014[1]
PlayStation 3
10. Februar 2015
Macintosh & Linux

25. Februar 2015[2]
Plattform Windows, Linux, Mac OS, PlayStation 3, Xbox 360
Spiel-Engine Unreal Engine 3
Genre Actionspiel, Ego-Shooter
Thematik Mittelalter
Spielmodus Mehrspieler
Steuerung Maus, Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
  • OS: Windows XP (SP2) / Vista / 7
  • CPU: AMD Athlon 64 (3800+ 2,4 GHz) / Intel Pentium 4 (530 3.0 GHz)
  • RAM: 2 GB
  • Grafikkarte: NVIDIA 7800GT oder ATI Radeon X1900 mit 256 MB RAM
  • Speicherplatz: 2 GB[3]
Medium Download, CD
Sprache Englisch, Deutsch*, Französisch, Italienisch*, Spanisch*, Russisch* (*nur Untertitel)
Kopierschutz Steamworks
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18

Chivalry: Medieval Warfare ist ein Actionspiel, das vom kanadischen Spieleentwickler Torn Banner Studios entwickelt wurde.[4] Es ist der Nachfolger der kostenlosen Half-Life-2-Modifikation Age of Chivalry und spielt in der fiktiven, mittelalterlichen Welt „Agatha“, in der sich zwei Fraktionen; die königstreuen „Agathian Knights“ und der aufständische „Mason Order“, in einem Bürgerkrieg befinden.[5] Es ist am 16. Oktober 2012 erstmals für Windows erschienen, die deutsche Fassung erschien am 20 Juni 2014. Am 25. Februar 2015 wurden Versionen für OS X und Linux veröffentlicht.[6]

Spielprinzip[Bearbeiten]

Der Nahkampf dominiert das Spiel und wird mit mittelalterlichen Waffen in der Egoperspektive ausgetragen. Der Fokus liegt dabei auf Belagerungsschlachten. Die Spieler müssen in zwei Teams mit bis zu 32 Spielern auf unterschiedlichen Karten verschiedene Aufgaben (bspw. das Burgtor mittels eines Rammbocks einrammen, das feindliche Lager plündern usw.) erfüllen bzw. den Gegner davon abhalten.[7][8] Anders als in Age of Chivalry stehen dem Spieler nicht neun sondern nur vier Klassen (Bogenschütze, Waffenknecht, Pikenier, Ritter) zur Verfügung, mehr Spielvielfalt wird aber dennoch durch ein massiv erweitertes Waffenarsenal erreicht.[9] Chivalry wird keine Einzelspielerkampagne beinhalten, aber ein Offline- und ein Koop-Modus sind geplant.[10]

Chivalry: Deadliest Warrior[Bearbeiten]

Am 14. November 2013 wurde Chivalry: Deadliest Warrior auf Steam veröffentlicht. Die Erweiterung bietet neue Klassen und Karten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Earnest Cavalli: Chivalry: Medieval Warfare raids Xbox 360, PS3 in December. In: Joystiq. 18. Oktober 2014. Abgerufen am 18. Oktober 2014.
  2. Chivalry: Medieval Warfare Patch 35 (Mac and Linux Integration). In: Torn Banner Studios. 25. Februar 2015. Abgerufen am 25. Februar 2015.
  3. chivalrythegame.com System Requirements, abgerufen am 30. April 2012
  4. strategyinformer.com, abgerufen am 30. April 2012
  5. gamefront.com, abgerufen am 30. April 2012
  6. http://steamcommunity.com/games/219640/announcements/detail/217633947059585168
  7. rockpapershotgun.com, abgerufen am 30. April 2012
  8. shacknews.com, abgerufen am 30. April 2012
  9. chivalrythegame.com Features, abgerufen am 30. April 2012
  10. chivalrythegame.com FAQ, abgerufen am 30. April 2012