Christa Peikert-Flaspöhler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christa Peikert-Flaspöhler (* 29. Dezember 1927 in Nieder-Salzbrunn, Niederschlesien; † 13. Juni 2016[1] in Osnabrück) war eine deutsche Lyrikerin und Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1947 lebte sie in Westdeutschland. Auf dem Weg über die Begabtenprüfung konnte sie von 1958 bis 1961 in Osnabrück Pädagogik studieren. Bis 1977 war sie als Lehrerin tätig. Peikert-Flaspöhler war verheiratet und hatte eine Tochter.

Seit 1979 publizierte sie vorwiegend Lyrik. Daneben verfasste sie zahlreiche geistliche, zeit- und sozialkritische Liedtexte, Kurzprosa-, Gebets- und Meditationstexte. Seit 1979 veröffentlichte sie mehr als 25 Bücher. Sie war Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS), der Künstlergilde Esslingen, dem Autoren-Progressiv Pegasus (Osnabrück), dem Wangener Kreis, der Gesellschaft für Literatur und Kunst "Der Osten" e.V., Wangen, und der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik.

Peikert-Flaspöhler war bekannt für ihre feministischen Positionen und ihr Engagement auf Evangelischen Kirchentagen. 1980 nahm sie am Lyrik-Forum zum 86. Deutschen Katholikentag in Berlin teil.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Preis für christliche Literatur, Sparte Lyrik, 1983[2] (Wien/Graz)
  • Hanna-Strack-Preis (Gottespoetinnenpreis) 2002

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geheimnisse. Annäherungen an ein altes Gebet. Herder, Freiburg i. Br. 1987, ISBN 3-451-21054-1
  • Deutsch-polnische Litanei. Herder, Freiburg i. Br. 1990, ISBN 3-451-22044-X
  • Heut singe ich ein anderes Lied. Frauen brechen ihr Schweigen. Rex, Luzern 1992, ISBN 3-7252-0560-4
  • Jahreszeiten – Lebenszeiten. Gedichte, Erzählungen, Betrachtungen. Klens, Düsseldorf 1994, ISBN 3-87309-122-4
  • Höre, göttliche Freundin. Gebete und Meditationen. Kösel, München 1999, ISBN 3-466-20447-X
  • Füsse hast du und Flügel. Gedichte von Christa Peikert-Flaspöhler, Lahn-Verlag, Limburg 1982, ISBN 3-7840-2642-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Todesanzeige für Christa Peikert-Flaspöhler. Abgerufen am 14. Dezember 2020.
  2. https://www.literatur-niedersachsen.de/autoren/detailansicht/christa-peikert-flaspoehler.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Christa Peikert-Flaspöhler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien