Christian Hiß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Hiß (* 1961 in Freiburg im Breisgau) ist ein deutscher Unternehmer, Gründer und Vorsitzender der von ihm gegründeten Regionalwert AG Freiburg mit Geschäftsstelle in Emmendingen und Sachbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hiß wurde in Freiburg geboren, wuchs auf einem der ersten Biohöfe Deutschlands in Eichstetten am Kaiserstuhl auf und machte zunächst die Ausbildung zum Gärtnermeister.[1]

Mit 21 Jahren gründete er neben dem elterlichen Betrieb eine eigene Bio-Gärtnerei, die er bis 2006 führte.[2] Als eine Bank in diesem Jahr keinen Kredit für eine Betriebserweiterung gewähren wollte, gründete Hiß eine Bürgeraktiengesellschaft zur Finanzierung von Betrieben und Betriebsgründungen ökologisch produzierter landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Die Regionalwert AG Freiburg verfügt über ein Grundkapital von rund 4,5 Millionen Euro. Die Aktionäre investieren dabei nicht, um mit der Aktie einen monetären Gewinn zu erwirtschaften; vielmehr steht die regionale, nachhaltige Lebensmittelproduktion im Vordergrund. Mittlerweile existieren Regionalwert-Aktiengesellschaften des Freiburger Typs auch in München, Hamburg und im Rheinland. [3]

2011 beendete Hiß, der auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur nachgeholt hat, sein Studium zum „Master of Social Banking and Social Finance“" und beschäftigt sich seither mit der Monetarisierung von Ökosystemleistungen. Er ist Autor und gefragter Experte für ökologische Landwirtschaft und Ernährungssysteme.[4]

Er ist Vater dreier Söhne.[2]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian Hiß wurde für sein Engagement 2009 erstmals vom Rat für Nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises mit dem Sonderpreis „Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit“[5] sowie 2011 von der Schwab Foundation for Social Entrepreneurship mit dem Preis „Social Entrepreneur of the Year“ ausgezeichnet, verliehen durch Bundeskanzlerin Angela Merkel.[6]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Nikolai Fuchs: BSE – hat der Wahn einen Sinn? Ideen für die Wende. Menon-Verlag, Heidelberg 2001. [mit Essay von Karl-Martin Dietz] ISBN 978-3-921132-21-0
  • Der GENaue Blick. Grüne Gentechnik auf dem Prüfstand. oekom verlag, München 2003. [mit Beitrag von Michael Haring] ISBN 978-3-936581-01-0
  • Landwirtschaft und regionale Wertschöpfung in Zukunft. Schlüsselfaktor Kapital. Eine Denk-Studie. Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e.V. Darmstadt 2006.
  • Regionalwert AG. Mit Bürgeraktien die regionale Ökonomie stärken. Ein Handbuch mit praktischen Hinweisen zu Gründung, Beteiligung und Umsetzung. Die Agronauten e.V. (Hrsg.), Verlag Herder, Freiburg i. Br. / Basel / Wien 2014. [mit Gastbeiträgen von Manfred Böll] ISBN 978-3-451-33453-5
  • Richtig rechnen! Durch die Reform der Finanzbuchhaltung zur ökologisch-ökonomischen Wende. oekom verlag, München 2015. ISBN 978-3-86581-749-5

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Holger Schindler: Christian Hiss: Gründer der Regionalwert AG: Erst ein Buch, dann neue Aktien. Badische Zeitung, 12. Juni 2014.
  2. a b Mechthild Blum: Rendite, die alle reich macht. brand eins, Ausg. 2/2010.
  3. Dagmar Dehmer: Der Wertsetzer. Der Tagesspiegel, 10. September 2014.
  4. Christian Hiß. gesichter-der-nachhaltigkeit.de, abgerufen am 20. Januar 2017.
  5. Christian Hiß wird erster „Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit“: Nachhaltigkeitsrat verleiht Preis an Gründer des Agrar-Netzwerks Regionalwert AG. Rat für Nachhaltige Entwicklung, Berlin, 29. Oktober 2009.
  6. Bundeskanzlerin Angela Merkel ehrt Christian Hiß als Social Entrepreneur des Jahres 2011. (Memento des Originals vom 21. Januar 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/regionalwert-hamburg.de regionalwert-hamburg.de, 25. Januar 2014.