Christian Weber (Fußballspieler, 1983)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christian Weber
Christian-Weber.jpg
Christian Weber (2014)
Personalia
Geburtstag 15. September 1983
Geburtsort SaarbrückenDeutschland
Größe 175 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1987–1989 SV Naßweiler
1989–1994 SV Emmersweiler
1994–1995 SC Großrosseln
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2002 1. FC Saarbrücken 24 (1)
2002–2006 SpVgg Greuther Fürth 120 (1)
2006–2008 MSV Duisburg 44 (0)
2008–2009 AE Larisa 19 (0)
2009–2012 Fortuna Düsseldorf 61 (1)
2010–2012 Fortuna Düsseldorf II 6 (1)
2012–2013 Alemannia Aachen 9 (0)
2013–2015 Fortuna Düsseldorf 83 (1)
2013–2018 Fortuna Düsseldorf II 98 (9)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Christian Weber (* 15. September 1983 in Saarbrücken) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Defensiv-Allrounder debütierte bereits mit 17 Jahren beim 1. FC Saarbrücken in der 2. Bundesliga. Webers Jugendvereine vor dem Wechsel nach Saarbrücken waren der SC Großrosseln (1994–1995) und der SV Emmersweiler (1989–1994), beides Vereine aus dem Saarland.

Nach dem Abstieg der Saarländer im Jahr 2002 wechselte Weber zur SpVgg Greuther Fürth. Dort wurde er in der Abwehr und auf der linken Außenbahn eingesetzt. Bei den Fürther Kleeblättern kam er in den folgenden vier Jahren auf 120 Einsätze in der zweiten Liga.

Ab Saison 2006/07 spielte Weber für den MSV Duisburg in der 2. Bundesliga, an dessen Aufstieg 2007 in die 1. Bundesliga er als Stammspieler Anteil hatte. In der höchsten deutschen Spielklasse kam er nur noch elfmal zum Einsatz und stieg ein Jahr später wieder mit dem MSV ab.

2008 unterzeichnete Weber einen Zweijahresvertrag beim griechischen Erstligisten AE Larisa. Bereits im Juni 2009 wechselte Weber zu Fortuna Düsseldorf in die 2. Bundesliga. Dort blieb er drei Jahre und schaffte mit dem Klub 2012 den Aufstieg in die Bundesliga. Von Anfang September 2012 bis Mitte Januar 2013 spielte er für Alemannia Aachen, dann kehrte er zu Fortuna Düsseldorf zurück, um die zweite Mannschaft zu verstärken.[1] Am 18. Mai 2013 stand er beim letzten Saisonspiel bei Hannover 96 wieder in der ersten Mannschaft. Zum Jahresende 2013 rückte er unter Trainer Oliver Reck wieder in den Profikader auf.

Am Ende der Saison 2017/18 beendete er bei der zweiten Mannschaft von Düsseldorf nach einem Kreuzbandriss seine aktive Karriere.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die Bundesliga 2006/07 mit dem MSV Duisburg
  • Aufstieg in die Bundesliga 2011/12 mit Fortuna Düsseldorf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verteidiger Weber kehrt zur Fortuna zurück