Christiane Underberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christiane Underberg (* 10. Dezember 1939 in Frankfurt (Oder); geborene Schattauer-Klönne) ist eine deutsche Unternehmerin und seit 1981 Geschäftsführerin der Semper idem Underberg GmbH, der Hauptgesellschaft des Familien- und Traditionsunternehmens Underberg, in Rheinberg (Spirituosen), das sie zusammen mit Ehemann Emil und Tochter Hubertine in vierter bzw. fünfter Generation führt.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christiane Underberg wurde 1939 in Frankfurt (Oder) geboren und flüchtet als Kind mit ihrer Familie nach Dortmund.

Der berufliche Werdegang der Christiane Underberg begann in den Jahren 1959 bis 1962 mit der Ausbildung zur Sozialarbeiterin an der Anna-Zilken-Schule, Dortmund; damals in privater, katholischer Trägerschaft.[2] Ihr staatliches Anerkennungsjahr absolvierte sie in Hamburg.[2] Ursprünglich wollte sie Architektur studieren und im väterlichen Betrieb arbeiten, einem Unternehmen der Schwerindustrie im Bereich Brückenbau und Gasbehälter.[2]

Den Grundstein für ihren späteren beruflichen Erfolg legte sie mit der Teilnahme am Destillateurkurs des Westdeutschen Instituts zur Technologisierung der Spirituosen im Jahr 1965. Es folgte die Führung eines landwirtschaftlichen Betriebes, und im Jahre 1976 wurde sie Meisterin der Hauswirtschaft und bildete seither Hauswirtschaftlerinnen im städtischen Bereich aus.[2]

Im Jahr 1982 erfolgte dann die Ernennung zur Geschäftsführerin der Underberg KG und darauf folgend die Berufung in den Aufsichtsrat der Semper idem. Underberg AG/Rheinberg. Des Weiteren ist sie Präsidentin von Blanc Foussy S.A. und Aufsichtsratsmitglied der Analyticon Biotechnologies AG.

Christiane Underberg ist seit 1962 mit dem Unternehmer Emil Underberg verheiratet. Zusammen haben sie vier gemeinsame Kinder[2], zwei adoptierte Kinder[2] und 12 Enkelkinder. Sie ist bekennende Christin und gehört der römisch-katholischen Kirche an.[2] Christliche Werte, wie der Focus auf Mensch und Familie, sind ihr im Unternehmen und Alltag wichtig.[2] Underberg war Beraterin von Bundeskanzlerin Angela Merkel.[2] 1958 macht sie als eine der ersten Frauen in Deutschland den Jagdschein.[1]

Ehrenamtliche Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christiane Underberg ist auf vielen Felder ehrenamtlich tätig. Sie ist unter anderem:

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Christiane Underberg: Die Kräuterfee, Interview auf NRW.jetzt vom 31. Oktober 2014
  2. a b c d e f g h i Vgl. Die Macherin: Christiane Underberg (Memento des Originals vom 25. April 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bibeltv.de. In der Talkshow Bibel TV das Gespräch im Auftrag von Bibel TV; Moderation: Daniel Deman; Regie: Marco Konieczek; Produktionsjahr: 2015; Produktionsland: Deutschland; deutsche Erstausstrahlung am 1. Juni 2015 (24:21 Min.)
  3. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)