Herbst-Chrysantheme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Chrysanthemum indicum)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herbst-Chrysantheme
Herbst-Chrysantheme

Herbst-Chrysantheme

Systematik
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Anthemideae
Gattung: Chrysanthemen (Chrysanthemum)
Art: Herbst-Chrysantheme
Wissenschaftlicher Name
Chrysanthemum indicum
L.

Die Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum indicum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Chrysanthemen (Chrysanthemum) innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum indicum)

Bei der Herbst-Chrysantheme handelt es sich um eine ausdauernde krautige Pflanze. Sie erreicht Wuchshöhen von 0,25 bis 1,00 Meter. Ihre dünn behaarten Stängel sind aufrecht oder diffus und verzweigt. In der Blütezeit verwelken die unteren Blätter der Pflanze.

Der Blattstiel ist ein bis zwei Zentimeter lang. Die auf beiden Seiten gleichermaßen hell- oder olivgrünen Blätter sind eiförmig und erreichen Längen von drei bis zehn Zentimetern bei einer Breite von zwei bis sieben Zentimetern.

Die körbchenförmigen Blütenstände verfügen über 1 bis 1,3 Zentimeter lange gelbe Zungenblüten.

In China liegt die Blütezeit zwischen Juni und November. Auch die Früchte reifen in diesem Zeitraum. Die Achänen haben eine Länge von 1,5 bis 1,8 Millimeter.[1]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = meist 36, aber auch 35, 37, 38, 40 oder 54.[2]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herbst-Chrysantheme kommt ursprünglich in Bhutan, China, Indien, Japan, Korea, Nepal, Russland, Taiwan und Usbekistan vor.

In China ist die Verbreitung für die Provinzen Anhui, Fujian, Guangdong, Guangxi, Guizhou, Hebei, Heilongjiang, Henan, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Shandong, Sichuan und Yunnan bekannt. Sie wächst dort in Höhen von 100 bis 2900 Metern sowohl an Berghängen, Wegrändern, Felder, unter Sträuchern an feuchten Standorten in der Nähe von Flüssen und salzhaltigen Stellen an Stränden.

Die Herbst-Chrysantheme ist eine der wichtigsten Eltern der Garten-Chrysantheme. Sie wird in ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet häufig mit den Kulturformen verwechselt, so dass ihr natürliches Verbreitungsgebiet nicht ganz sicher abgrenzbar ist.[1] Außerhalb des natürlichen Verbreitungsgebietes und auch in Mitteleuropa kommt sie als Gartenpflanze vor.

Trivialnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Herbst-Chrysantheme bestehen bzw. bestanden auch die weiteren deutschsprachigen Trivialnamen: Chrysantheme, Chinesische Chrysantheme, Japanische Chrysantheme und Indische Chrysantheme.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zhu Shi, Christopher J. Humphries, Michael G. Gilbert: Chrysanthemum. In: Wu Zheng-yi, Peter H. Raven, Deyuan Hong (Hrsg.): Flora of China. Volume 20–21: Asteraceae. Science Press und Missouri Botanical Garden Press, Beijing/St. Louis 2011, ISBN 978-1-935641-07-0, Seite 671 (Chrysanthemum indicum).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zhu Shi, Christopher J. Humphries, Michael G. Gilbert: Chrysanthemum. In: Wu Zheng-yi, Peter H. Raven, Deyuan Hong (Hrsg.): Flora of China. Volume 20–21: Asteraceae. Science Press und Missouri Botanical Garden Press, Beijing/St. Louis 2011, ISBN 978-1-935641-07-0, S. 674 (Chrysanthemum indicum).
  2. Chrysanthemum indicum bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  3. Georg August Pritzel, Carl Jessen: Die deutschen Volksnamen der Pflanzen. Neuer Beitrag zum deutschen Sprachschatze. Philipp Cohen, Hannover 1882, Seite 94 (online).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Herbst-Chrysantheme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien