Chun Mee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chun Mee
Chun Mee-Teeblätter
Typ: Grüntee

Andere Namen: chinesisch 珍眉
Herkunft: China

Kurzbeschreibung: kräftig und herb

Temperatur: 80 °C
Zeit: 3–4 Min.

Chun Mee (chinesisch 珍眉, Pinyin Zhenmei) ist ein populärer grüner Tee aus China.

Chun Mee ist kräftig und leicht rauchig und im Allgemeinen säuerlicher und weniger süß als andere grüne Tees. Der Aufguss hat eine sehr helle Farbe.

Ursprünglich wurde der Tee nur in der chinesischen Provinz Jiangxi angebaut. Heute befinden sich aber auch in anderen Regionen entsprechende Anbaugebiete, beispielsweise in Taiwan.[1]

Bei der Herstellung werden die Teeblätter zunächst gedämpft, dann in der Sonne getrocknet und welken gelassen. Anschließend werden sie gerollt und dabei leicht gebogen, so dass ihre typische Form entsteht, die an kleine Augenbrauen erinnert und von der sich der Name des Tees ableitet. Der Name Chun Mee bedeutet "wertvolle Augenbraue".[2] Dieser Tee entspricht dem klassischen Geschmacksprofil, welches westliche Teetrinker bei einem chinesischen Grüntee erwarten.[3]

Sortenbezeichnung[Bearbeiten]

Der Chun Mee Tee wird in mehrere Sorten und Typen mit Zahlen aufgeteilt. Einige Beispiele sind: 41022, 4011, 9371, 8147, 9367, 9366, 3008 oder 3009. Die Zahl 41.022 in diesem Fall stellt die höchste Qualität. Bei der Sorten-Nummer 8147 besteht der Tee praktisch nur aus gebrochen Blättern.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anbaugebiete auf tee-magazin.de
  2. Herstellung auf tee-magazin.de
  3.  Peter Rohrsen: Der Tee: Anbau, Sorten, Geschichte. C.H.Beck, 2013, ISBN 340665418-5, S. 34 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. M. Spiro, D. Jaganyi, M.C. Broom, Kinetics and equilibria of tea infusion. IX: The rates and temperature coefficients of caffeine extraction from green Chun Mee and black Assam Bukial teas. In: Food Chemistry, Vol. 45: pp. 333-335, 1992