Claudia Puhlfürst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claudia Puhlfürst (* 11. Mai 1963 in Zwickau) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist Diplomlehrerin für Biologie und Chemie und hat insgesamt 13 Jahre in Zwickau unterrichtet. Von 2000 bis 2012 arbeitete Claudia Puhlfürst für den Duden-Schulbuchverlag und den Cornelsen-Verlag als Redakteurin, Autorin von Lehrbüchern und als Schulberaterin. Das Spezialgebiet von Claudia Puhlfürst ist die Humanethologie, insbesondere die nonverbale Kommunikation. Seit 2002 ist sie als Schriftstellerin tätig, gibt Seminare zum kreativen Schreiben, schreibt Psychothriller, Jugendthriller und Kinderbücher. Sie organisiert die ostdeutschen Krimitage „Mord–Ost“.[1]

Seit November 2012 ist sie Geschäftsführerin des Buchvolk-Verlages. Seit 2014 schreibt sie zudem unter dem Pseudonym „Eva Fürst“.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krimis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schreibwerkstatt: Deutsch aktiv Oberstufe. Duden Schulbuch, Berlin/ Mannheim 2009, ISBN 978-3-8355-6522-7.
  • Duden. Basiswissen Schule. Chemie., mit Christine Ernst und Martin Schönherr, 3. aktualisierte Auflage. Bibliographisches Institut, Mannheim 2007, ISBN 978-3-411-71472-8.
  • Duden SMS – Schnell-Merk-System. Chemie. Bibliographisches Institut, Mannheim 2003, ISBN 3-411-72492-7.
  • Duden SMS – Schnell-Merk-System. Biologie. Bibliographisches Institut, Mannheim 2003, ISBN 3-411-70299-0.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mord-Ost - Die 12. Ostdeutschen Krimitage. Abgerufen am 31. Juli 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]