Claus Boje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claus Boje (* 1958) ist ein deutscher Filmproduzent.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claus Boje betrieb Ende der 1980er-Jahre fünfzehn Kinos in Berlin und München,[1] darunter mit seinen Partnern Walter Jonigkeit und Georg Kloster den Delphi Filmpalast.[2] 1989 gründete er zur Umsetzung seiner Ideen die Delphi Filmverleih GmbH. Im selben Jahr lernte er den Regisseur Detlev Buck kennen, mit dem er 1991 die BojeBuck Filmproduktion GbR gründete, die später in BojeBuck Produktion GmbH umfirmiert wurde. Von diesem Unternehmen wurden bekannte Filme von Detlev Buck wie Männerpension produziert. In Zusammenarbeit mit anderen Regisseuren produzierte Claus Boje unter anderem Sonnenallee (Leander Haußmann), Conamara (Eoin Moore) und Weihnachten, das Regie-Debüt von Marc-Andreas Bochert. Claus Boje ist auch Produzent von Dokumentarfilmen wie Play Your Own Thing: A Story of Jazz in Europe von Julian Benedikt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Delphi Filmverleih auf africine.org (Memento vom 21. November 2015 im Internet Archive)
  2. Delphi Filmpalast, Baudenkmal auf berlin.de, abgerufen am 1. Juli 2009