Clayton M. Christensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Christensen beim World Economic Forum 2013

Clayton M. Christensen (* 6. April 1952 in Salt Lake City, Utah; † 23. Januar 2020 in Boston, Massachusetts[1]) war ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, Autor, Unternehmensberater[2] und Bischof der Mormonen.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1992 war Christensen an der Harvard Business School Professor für Betriebswirtschaftslehre.[4] Zuvor war er für die Boston Consulting Group sowie das US-amerikanische Handelsministerium tätig.

Seine Forschungsschwerpunkte waren Strategie, disruptive Marktveränderungen und Innovationen in Unternehmen. In seinem Buch The Innovator's Dilemma (1997) erörterte er seine Theorie der disruptiven Technologie. Seine Ideen sollen unter anderem Steve Jobs und Jeff Bezos geprägt haben.[5]

Christensen starb im Januar 2020 an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung.[6]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christensen, Clayton M. (1997), The innovator's dilemma: when new technologies cause great firms to fail, Boston, Massachusetts, USA: Harvard Business School Press, ISBN 978-0-87584-585-2.
  • Christensen, Clayton M.; Raynor, Michael E. (2003), The innovator's solution: creating and sustaining successful growth, Boston, Massachusetts, USA: Harvard Business School Press, ISBN 978-1-57851-852-4.
  • Christensen, Clayton M.; Allworth, James; Dillon, Karen (2012), How Will You Measure Your Life?, New York, New York, USA: HarperBusiness, ISBN 9780062102416.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikiquote: Clayton M. Christensen – Zitate (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.deseret.com/faith/2020/1/24/21079323/clayton-christensen-harvard-disruptive-innovation-lds-mormon
  2. https://www.innosight.com/team_bio/christensen-clayton-m/
  3. http://www.ldschurchnews.com/articles/41712/New-Area-Authority-Seventies.html
  4. http://www.hbs.edu/faculty/Pages/profile.aspx?facId=6437
  5. Nikolaus Piper: Zum Tod von Clayton Christensen. Der Vordenker des Silicon Valley. In: Süddeutsche Zeitung. 26. Januar 2020, abgerufen am 29. Januar 2020.
  6. Glenn Rifkin: Clayton Christensen, Guru of ‘Disruptive Innovation,’ Dies at 67. In: The New York Times. 25. Januar 2020, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 18. Februar 2020]).