Clemens Sedmak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clemens Sedmak (2013)

Clemens Sedmak (* 6. August 1971 in Bad Ischl) ist ein österreichischer Theologe und Philosoph. Er war Philosophieprofessor am King’s College London, Universität London und ist Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg sowie Leiter des wissenschaftlichen Beirats des Internationalen Forschungszentrums für soziale und ethische Fragen in Salzburg. Seit 2018 ist Sedmak Professor für Sozialethik an der Keough School of Global Affairs der University of Notre Dame in den USA.[1]

Sedmak promovierte an der Universität Innsbruck und der Universität Linz in Philosophie, Theologie und Sozialtheorie. Anschließend folgten weitere Studienaufenthalte in Maryknoll (New York) und an der ETH Zürich. Im Jahr 1999 habilitierte er an der katholisch-theologischen Privatuniversität Linz in Fundamentaltheologie und ein Jahr später an der Universität Innsbruck in Philosophie. Sedmak ist verheiratet und hat drei Kinder. Er wohnt in Seekirchen.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsätze
  • edition:menschlichkeit
  • Working Papers: Facing Poverty
  • Working Papers: Theories and Commitments
Werke
  • Erkennen und Verstehen. Grundkurs Erkenntnistheorie und Hermeneutik. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2003, ISBN 978-3-7022-2484-4.
  • als Hrsg. mit Heinrich Schmidinger (Hrsg.): Vernunft-Kognition-Intelligenz. Der Mensch – ein animal rationale? Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2004.
  • als Hrsg. mit Heinrich Schmidinger (Hrsg.): Autonomie-Personalität-Verantwortung. Der Mensch – ein freies Wesen? Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2005.
  • als Hrsg. mit Heinrich Schmidinger (Hrsg.): Der Mensch – ein 'zôon politikón'? Gemeinschaft – Öffentlichkeit – Macht. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2005.
  • Heinrich Schmidinger, Clemens Sedmak (Hrsg.): Sprache-Dialog-Ritual. Der Mensch – ein 'animal symbolicum'? Topologien des Menschlichen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2007.
  • Die politische Kraft der Liebe. Werte und Visionen. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2007, ISBN 978-3-7022-2886-6.
  • als Hrsg. mit Heinrich Schmidinger (Hrsg.): Der Mensch – ein Mängelwesen? Endlichkeit – Kompensation – Entwicklung. Topologien des Menschlichen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2008.
  • als Hrsg. mit Heinrich Schmidinger (Hrsg.): Der Mensch – ein kreatives Wesen? Kunst – Technik – Innovation. Topologien des Menschlichen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2008.
  • Das Gute leben. Von der Freundschaft mit sich selbst. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2015, ISBN 978-3-7022-3468-3
  • Ans Herz gelegt. Die vielen Sprachen der Liebe. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2016, ISBN 978-3-7022-3563-5
  • Das Land, in dem die Wörter wohnen. Tyrolia, Innsbruck/Wien 2019, ISBN 978-3-7022-3743-1.
Zeitschrift
Vorträge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clemens Sedmak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verzeichnis der Beiträger_Innen, in: Hans-Gerd Janßen u. a. (Hg.), Theologie in gefährdeter Zeit, (FS Johann Baptist Metz), Berlin 2018, S. 574.