Coalition for Change Party

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coalition for Change (Party)
Partei­vorsitzender Tamba Sandy
Stell­vertretender Vorsitzender Aiah Fanday
Gründung 2017
Gründungs­ort Sierra Leone Freetown
Haupt­sitz Freetown
Farbe(n) _
Parlamentssitze
8/146
Website c4csalone.com

Die Coalition for Change (Party) (C4C) ist eine politische Partei im westafrikanischen Sierra Leone. Sie gewann kurz nach ihrer Gründung 2017 bei der Parlamentswahl 2018 acht Sitze. Parteivision ist die Formierung eines internationalen Bündnisses aus anderen Parteien, Gewerkschaften und Organisationen zum Wohle aller Menschen.[1]

Der C4C-Gründungsmitglied Samuel Sam-Sumana nahm als Präsidentschaftskandidat an der Präsidentschaftswahl 2018 teil. Mit 3,5 Prozent der Stimmen wurde er viertstärkster Kandidat. Sam-Sumana war zwischen 2007 und 2015 Vizestaatspräsident Sierra Leones. Er war bis zur Gründung der C4C Mitglied des zu dem Zeitpunkt regierenden All People’s Congress.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vision. Coalition for Change. (Memento des Originals vom 11. Mai 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/c4csalone.com Abgerufen am 1. Juni 2018.