CodeMirror

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CodeMirror

Baboon.svg
Basisdaten

Entwickler Marijn Haverbeke
Erscheinungsjahr 2007
Aktuelle Version 5.65.9[1]
(20. September 2022)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmiersprache JavaScript
Kategorie Texteditor
Lizenz MIT-Lizenz
www.codemirror.net

CodeMirror ist ein JavaScript-basierter Quelltext-Editor. Er ist freie Software unter der MIT-Lizenz.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CodeMirror unterstützt Autovervollständigung (XML), Code-Faltung und die Syntaxhervorhebung bei über 100 Programmiersprachen bzw. Auszeichnungssprachen.[2][3] Außerdem kann die Tastaturbelegung von vim, emacs und Sublime Text emuliert werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 wurde die erste Version von CodeMirror entwickelt. Diese Version basiert auf der contentEditable-Funktion des Webbrowsers.[4]

2010 leistete Ace, ein weiterer JavaScript-basierter Quelltext-Editor, Pionierarbeit mit neuen Implementierungstechniken und zeigte, dass es selbst in JavaScript möglich ist, Dokumente mit vielen Tausend Zeilen ohne Leistungseinbußen zu bearbeiten. Dies veranlasste eine Neuimplementierung von CodeMirror nach den gleichen Prinzipien. Das Ergebnis war Version 2, die nicht mehr auf contentEditable angewiesen war und die Leistung deutlich verbesserte.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CodeMirror wird von den Entwicklerwerkzeugen von Mozilla Firefox und Google Chrome sowie z. B. dem Editor Adobe Brackets und dem Review-System Gerrit verwendet.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Release 5.65.9. 20. September 2022 (abgerufen am 22. September 2022).
  2. Features
  3. Language modes
  4. https://codemirror.net/1/story.html
  5. Real-world uses