Colin Hardie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Colin Graham Hardie (* 16. Februar 1906 in Edinburgh, Schottland; † 17. Oktober 1998 in Chichester, West Sussex[1]) war ein britischer Altphilologe.

Leben[Bearbeiten]

Colin Hardie war der dritte Sohn des Professors William Ross Hardie (1862–1916, Fellow des Balliol College, Oxford, und „Professor of Humanity“ an der Universität Edinburgh), und Isabella Watt Hardie (geborene Stevenson). Colin Hardie besuchte die Edinburgh Academy eine freie Schule. Sein älterer Bruder William Francis Ross Hardie (1902–1990) war von 1950 bis 1969 Präsident des Corpus Christi Colleges in Oxford.

Seit 1940 war Hardie mit der Christin Viola Mary Lucas (1910–2001, Tochter von Percival Lucas) verheiratet, sie hatten zwei Söhne, Anthony und Nicholas, der im Jahre 1950 zu Weihnachten eine Ausgabe von The Lion, the Witch and the Wardrobe (Der König von Narnia) von C. S. Lewis, einem Freund seines Vaters, mit einer persönlichen Widmung erhielt. „Nicholas Hardie, with love from Jack Lewis.“[2] Das Buch wurde am 19. Juli 2012 auf einer Auktion für 8.000£ versteigert.[3][4]

1927 erhielt Colin Hardie den Gaisford Prize für griechische Prosa. Von 1928 bis 1929 war er zunächst Junior Research Fellow am Balliol College in Oxford und von 1933 bis 1936 Direktor an der British School in Rom. Von 1967 bis 1973 arbeitete er als Fellow und Tutor für Klassische Philologie und ab 1967 auch als Public Orator (öffentlicher Sprecher) am Magdalen College der Universität Oxford. Er war, wie J. R. R. Tolkien, C. S. Lewis, Nevill Coghill oder Hugo Dyson ein Mitglied der Vereinigung der „Inklings“.[1]

Schriften[Bearbeiten]

  • Colin Hardie: Dante’s Comedy as self-analysis and integration. 1959.
  • Colin Hardie: Vitae Vergilianae antiquae: vita Donati, vita Servii, vita Probiana, vita Focae, S. Hieronymi excerpta. Oxford University Press, London 1966.
  • Colin Hardie: The Georgics: a transitional poem. Abbey Press, Abingdon 1971.

Literatur[Bearbeiten]

  • Roger Lancelyn Green, Walter Hooper: C.S. Lewis: A Biography. 2. Auflage, S. 154. Harper Collins, 2002, ISBN 978-0-006-28164-1.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Obituary: Colin Hardie auf independent.co.uk, abgerufen am 6. Februar 2013.
  2. Rare Lewis book a gift from author. auf oxfordtimes.co.uk, abgerufen am 6. Februar 2013.
  3. Information auf bloomsburyauctions.com, abgerufen am 6. Februar 2013.
  4. Rare first-edition Narnia book given to young boy by C.S. Lewis up for auction at £12,000. auf dailymail.co.uk, abgerufen am 6. Februar 2013.