Coll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coll (Cola)
Traigh Feall (Feall Beach), Isle of Coll
Traigh Feall (Feall Beach), Isle of Coll
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Innere Hebriden
Geographische Lage 56° 38′ N, 6° 33′ WKoordinaten: 56° 38′ N, 6° 33′ W
Lage von Coll (Cola)
Länge 15 km
Breite 5 km
Fläche 76,85 km²
Einwohner 195 (2011)
2,5 Einw./km²
Hauptort Arinagour
Blick auf Arinagour
Blick auf Arinagour

Coll (schottisch-gälisch: Cola auch Eilean Cholla) ist eine Insel der Inneren Hebriden in Schottland. Sie liegt westlich der Isle of Mull. Coll ist etwa 19 Kilometer lang und knapp 5 Kilometer breit. Wie die Nachbarinsel Tiree ist Coll dank des Golfstroms klimatisch gemäßigter, als ihre Lage an der schottischen Westküste vermuten lässt – Coll und Tiree sind unter den Orten mit den meisten Sonnenstunden im ganzen Vereinigten Königreich. Auf Coll lebten 2011 195 Personen.[1] Die wichtigste Siedlung ist Arinagour.

Die Insel ist reich an vorgeschichtlichen Plätzen:

  • An Caisteal
  • Breachacha crannog
  • Dùn an Achaidh
  • Dùn Anlaimh
  • Dùn Beic
  • Dùn Dubh
  • Dùn Morbhaidh
  • Totamore dun
  • Souterrain von Arnabost

Die mehr als zehn Crannógs auf der Insel Coll wurden in den 1990er Jahren von Mark Holley untersucht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensusdaten 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coll – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien