Coll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der schottischen Insel; für weitere Bedeutungen siehe Coll (Begriffsklärung).

Coll (Cola)
Traigh Feall (Feall Beach), Isle of Coll
Traigh Feall (Feall Beach), Isle of Coll
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Innere Hebriden
Geographische Lage 56° 38′ N, 6° 33′ WKoordinaten: 56° 38′ N, 6° 33′ W
Lage von Coll (Cola)
Länge 15 km
Breite 5 km
Fläche 76,85 km²
Einwohner 164 (2001)
2,1 Einw./km²
Hauptort Arinagour
Blick auf Arinagour
Blick auf Arinagour

Coll (schottisch-gälisch: Cola) ist eine Insel der Inneren Hebriden in Schottland. Sie liegt westlich der Isle of Mull. Coll ist etwa 19 Kilometer lang und knapp 5 Kilometer breit. Wie die Nachbarinsel Tiree ist Coll dank des Golfstroms klimatisch gemäßigter, als ihre Lage an der schottischen Westküste vermuten lässt – Coll und Tiree sind unter den Orten mit den meisten Sonnenstunden im ganzen Vereinigten Königreich. Auf Coll leben etwa 100 Menschen; die wichtigste Siedlung ist Arinagour.

Die Insel ist reich an vorgeschichtlichen Plätzen:

  • An Caisteal
  • Breachacha crannog
  • Dùn an Achaidh
  • Dùn Anlaimh
  • Dùn Beic
  • Dùn Dubh
  • Dùn Morbhaidh
  • Totamore dun

Die mehr als 10 Crannógs auf der Insel Coll wurden in den 1990er Jahren von Mark Holley untersucht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coll – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien