Colorado Flames

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colorado Flames
Gründung 1982
Auflösung 1984
Geschichte Colorado Flames
1982 – 1984
Stadion McNichols Arena
Standort Denver, Colorado
Liga Central Hockey League
Kooperationen Calgary Flames (NHL)
Adams Cup keine

Die Colorado Flames waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Central Hockey League aus Denver, Colorado.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Colorado Flames nahmen zur Saison 1982/83 den Spielbetrieb in der Central Hockey League auf. Die Mannschaft wurde nach den Calgary Flames aus der National Hockey League benannt, deren Farmteam sie war. In ihren einzigen beiden Spielzeiten belegten sie unter dem kanadischen Trainer Pierre Pagé den zweiten und schließlich den ersten Platz nach der regulären Saison. In den Playoffs um den Adams Cup scheiterten sie in ihrer Premierenspielzeit in der ersten Runde an den Birmingham South Stars, denen sie in der Best-of-Seven-Serie mit 2:4 Siegen unterlagen. Im Anschluss an die Saison 1983/84 wurde die Central Hockey League aufgelöst und auch die Colorado Flames stellten den Spielbetrieb ein.

Saisonstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1982–1983 80 41 36 3 85 322 322 2., CHL Niederlage in der ersten Runde
1983–1984 76 48 25 3 99 343 287 1., CHL Niederlage in der ersten Runde

Team-Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele: 140 KanadaKanada Bruce Eakin
Tore: 64 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Bolduc
Assists: 115 KanadaKanada Bruce Eakin
Punkte: 172 KanadaKanada Bruce Eakin
Strafminuten: 292 KanadaKanada Randy Turnbull

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]