Communio (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationale katholische Zeitschrift
Communio

Beschreibung Katholische Zeitschrift für Theologie
Fachgebiet Katholische Theologie
Sprache deutsch
Verlag Schwabenverlag,
Ostfildern (Deutschland)
Erstausgabe 1972
Erscheinungsweise zweimonatlich
Verkaufte Auflage 1.700 Exemplare
Chefredakteur Jan-Heiner Tück
Herausgeber Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz,
Karl Lehmann u.a.
Weblink www.communio.de
ISSN 1439-6165

Die Internationale katholische Zeitschrift Communio (IKaZ) ist eine Zeitschrift für katholische Theologie, die 1972 von Hans Urs von Balthasar, Joseph Ratzinger, Karl Lehmann sowie von Franz Greiner, Otto B. Roegele, Albert Görres und Hans Maier begründet wurde.

Die Zeitschrift, die inzwischen in siebzehn Sprachen veröffentlicht wird (u. a. Deutsch, Englisch, Spanisch), gilt als eine der wichtigsten katholisch-theologischen Zeitschriften.

Schriftleiter der deutschen Ausgabe ist seit 2007 Jan-Heiner Tück, der seit 2010 als Professor für dogmatische Theologie an der Universität Wien lehrt. Den Redaktionsbeirat bilden Andreas Bieringer, Michael Gassmann, Julia Knop, Erich Kock und Holger Zaborowski.[1] Seit dem Bestehen der Zeitschrift wird sie durch den Verein der Freunde und Förderer von Communio e.V. unterstützt.

Communio ist von der Zeitschrift Concilium zu unterscheiden, die 1965 von Yves Congar, Hans Küng, Johann Baptist Metz, Karl Rahner und Edward Schillebeeckx gegründet wurde.

Herausgeber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Homepage der Zeitschrift stellt die Herausgeber in alphabetischer Reihenfolge vor:[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Benedikt XVI., Grußwort, in: Erinnerungen an die Zukunft – 40 Jahre "Communio" = IKaZ 41 (2012), Heft Mai/ Juni, 215 ff.
  • Hans Maier, Anmerkungen zur Entstehung der Zeitschrift "Communio", in: Erinnerungen an die Zukunft – 40 Jahre "Communio" = IKaZ 41 (2012), Heft Mai/ Juni, 218-232.
  • Karl Kardinal Lehmann, Communio – ein theologisches Programm, in: Erinnerungen an die Zukunft – 40 Jahre "Communio"= IKaZ 41 (2012), Heft Mai/ Juni, 233-250.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Herausgeber - Communio. In: communio.de. Abgerufen am 6. Juni 2015.
  2. Hans Meier: Missionar und Gelehrter, in: IKaZ 44 (2015), 339.