Comtesse de Kermel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Comtesse de Kermel Tennisspieler
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 15. Juni 1874
Rücktritt: Zeitpunkt unbekannt
Einzel
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Die Comtesse de Kermel (* 15. Juni 1874; † 1955) war eine französische Tennisspielerin im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Comtesse de Kermel gewann 1907 in Paris das Dameneinzel der Französischen Tennismeisterschaften. Durch den Sieg über die Französin D’Elva löste sie ihre Landsfrau Kate Gillou-Fenwick ab, die zuvor dreimal in Folge den Titel gewonnen hatte. Ein Jahr später verlor sie diesen erneut an Gillou-Fenwick.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]