Cornelis Visscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selbstbildnis, 1649
Große Katze, 1657

Cornelis Visscher (* 1629 in Haarlem oder Amsterdam; † vor 7. Juni 1662) war ein niederländischer Kupferstecher und Bildniszeichner.

Cornelis Visscher bildete sich in Haarlem, angeblich unter der Leitung von Pieter Claesz. Soutman aus, in dessen Auftrag er Stiche nach Peter Paul Rubens und besonders zahlreiche Kupferstiche ausführte. 1653 trat er in die Lukasgilde und war dann noch einige Jahre selbständig tätig. Er stach und radierte ferner nach Guido Reni, Parmigianino, Adriaen Brouwer und Adriaen van Ostade. Seine Brüder Jan de Visscher und Lambert Visscher waren ebenfalls Kupferstecher.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cornelis Visscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.
Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.