Cornelius van den Hout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Cornelius van den Hout

Cornelius Franciscus Martinus van den Hout, auch Ron van den Hout, (* 11. November 1964 in Tilburg, Niederlande) ist Bischof von Groningen-Leeuwarden.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ron van den Hout wurde als Sohn eines Autoschlossers geboren und wuchs in Diessen auf.[1] Er studierte Landwirtschaft und Gartenbau an der HAS Hogeschool in ’s-Hertogenbosch und nach Abschluss dieses Studiums Theologie empfing am 5. Juni 1993 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 1. April 2017 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Groningen-Leeuwarden.[2] Kardinal Willem Jacobus Eijk weihte ihn am 7. Juni 2017 zum Bischof.[3]

Wahlspruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Wahlspruch wählte Bischof Cornelius van den Hout ein Zitat aus dem dritten Hochgebet.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie, abgerufen am 5. März 2018.
  2. Nomina del Vescovo di Groningen-Leeuwarden (Paesi Bassi). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 1. April 2017, abgerufen am 1. April 2017 (italienisch).
  3. Mgr. Ron van den Hout bisschop van Groningen-Leeuwarden, abgerufen am 5. März 2018.
  4. Wapenspreuk mgr. Van den Hout: In exilio spes. In de ballingschap is er hoop, abgerufen am 5. März 2018.
VorgängerAmtNachfolger
Gerard Johannes Nicolaus de KorteBischof von Groningen-Leeuwarden
seit 2017