Cornelius van den Hout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Cornelius van den Hout

Cornelius Franciscus Martinus van den Hout, auch Ron van den Hout, (* 11. November 1964 in Tilburg, Niederlande) ist Bischof von Groningen-Leeuwarden.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ron van den Hout wurde als Sohn eines Autoschlossers geboren und wuchs in Diessen auf.[1] Er studierte Landwirtschaft und Gartenbau an der HAS Hogeschool in ’s-Hertogenbosch und nach Abschluss dieses Studiums Theologie empfing am 5. Juni 1993 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 1. April 2017 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Groningen-Leeuwarden.[2] Kardinal Willem Jacobus Eijk weihte ihn am 7. Juni 2017 zum Bischof.[3]

Wahlspruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Wahlspruch wählte Bischof Cornelius van den Hout ein Zitat aus dem dritten Hochgebet.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie, abgerufen am 5. März 2018.
  2. Nomina del Vescovo di Groningen-Leeuwarden (Paesi Bassi). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 1. April 2017, abgerufen am 1. April 2017 (italienisch).
  3. Mgr. Ron van den Hout bisschop van Groningen-Leeuwarden, abgerufen am 5. März 2018.
  4. Wapenspreuk mgr. Van den Hout: In exilio spes. In de ballingschap is er hoop, abgerufen am 5. März 2018.
VorgängerAmtNachfolger
Gerard Johannes Nicolaus de KorteBischof von Groningen-Leeuwarden
seit 2017