Courtalain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Courtalain
Wappen von Courtalain
Courtalain (Frankreich)
Courtalain
Gemeinde Commune nouvelle d’Arrou
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Koordinaten 48° 5′ N, 1° 8′ OKoordinaten: 48° 5′ N, 1° 8′ O
Postleitzahl 28290
Ehemaliger INSEE-Code 28115
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée
Website http://courtalain.free.fr

Schloss Courtalain

Courtalain ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Commune nouvelle d’Arrou mit 603 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire.

Die Gemeinde Courtalain wurde am 1. Januar 2017 mit Boisgasson, Châtillon-en-Dunois, Arrou, Langey und Saint-Pellerin zur neuen Gemeinde Commune nouvelle d’Arrou zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Châteaudun und zum Kanton Brou (bis 2015 Cloyes-sur-le-Loir).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
Einwohner 465 533 534 593 583 558 595 627

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Courtalain (15. Jahrhundert, Monument historique)
  • Priorei
  • Kirche Saint-Jean-Baptiste (1809–1838)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • François-Edme Ricois (1795–1881), Maler, geboren in Courtalain

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Courtalain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien