Cross Cult

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Verlags

Cross Cult ist ein 2001 mit dem Schwerpunkt auf Comics gegründetes Imprint. Dahinter steht das in Ludwigsburg ansässige Grafikstudio Amigo Grafik von Hardy Hellstern und Andreas Mergenthaler, das seit Mitte der 1990er Jahre für verschiedene Comicverlage die Erstellung von Druckvorlagen, Scans, Letterings und andere Arbeiten durchführt. Markenzeichen des Imprints sind kleinformatige Hardcoverausgaben.

Geschichte und Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den bekanntesten Kunden und Projekten zählen u. a. das gesamte beim ehemaligen Verlag Dino Comics erschienene Superheldenprogramm, die Magazine Manga Power (EMA), Daisuki (Carlsen) und Tock Tock (Ehapa), die Comicreihen Die Simpsons (Panini), Star Wars (Panini), Dragon Ball (Carlsen) und die Produktionen des hauseigenen Imprints.

Mitgründer Mergenthaler arbeitete bereits früher unter dem Label Gringo Comics mit dem Verleger Holger Bommer im Comicbereich, wobei das Augenmerk der Publikationen auf Produktionen deutschsprachiger Autoren lag. Mit der Gründung des eigenen Imprints sollten verstärkt bisher auf dem deutschen Markt nicht vertretene, aber in Fankreisen renommierte Produktionen aus Übersee, wie Mike Mignolas Comicreihe Hellboy, The Walking Dead von Robert Kirkman oder der preisgekrönte Zyklus Sin City von Frank Miller, etabliert werden. Dabei werden schwerpunktsmäßig Comics ins Verlagsprogramm genommen, die der Medienmarke von aktuellen Filmen, TV-Serien oder Videospielen entstammen. Zum Programm gehören zudem seit einiger Zeit vermehrt Romane, z. B. die Neuauflage der James Bond-Reihe von Ian Fleming und Begleitromane zu verschiedenen Fernsehserien. Seit 2008 werden unter dem Imprint neue Star-Trek-Romane-Romane veröffentlicht, nachdem diese vom Verlag Heyne aus dem Programm genommen worden waren.[1]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Comics (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neue Star Trek Romane ab 2008