Cully (Calvados)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cully
Cully (Frankreich)
Cully
Gemeinde Moulins en Bessin
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 49° 15′ N, 0° 32′ WKoordinaten: 49° 15′ N, 0° 32′ W
Postleitzahl 14480
Ehemaliger INSEE-Code 14212
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Kirche Saint-Martin

Cully ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 194 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Calvados in der Region Normandie. Die Einwohner werden als Cullysiens bezeichnet.

Zum 1. Januar 2017 wurde Cully im Zuge einer Gebietsreform zusammen mit drei benachbarten Gemeinden als Ortsteil in die neue Gemeinde Moulins en Bessin eingegliedert.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cully liegt etwa 12 Kilometer ostsüdöstlich von Bayeux und 15 Kilometer nordwestlich von Caen.

Umgeben wurde die Gemeinde von den Ortschaften Lantheuil im Norden, Le Fresne-Camilly im Nordosten und Osten, Lasson im Südosten, Secqueville-en-Bessin im Süden, Sainte-Croix-Grand-Tonne im Südwesten, Coulombs im Westen sowie Saint-Gabriel-Brécy in nordwestlicher Richtung.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2014
Einwohner 479 436 336 136 165 140 181 194
Quelle: Cassini,[2] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 633–634.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cully (Calvados) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Cully – Cassini
  3. Herrenhaus in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)