Cumberland Lodge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cumberland Lodge, Ansicht der Garten-Seite

Cumberland Lodge ist eine Bildungseinrichtung, benannt nach dem gleichnamigen Gebäude im Windsor Great Park, das sich 5,6 km südlich von Windsor Castle befindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Haus wurde um 1650 von einem Armee-Offizier mit Namen John Byfield erbaut, nachdem Oliver Cromwell Teile des Windsor Great Parks parzellieren und verkaufen ließ. Das Haus wurde 1670 Byfield House später New Lodge genannt. Aber auch als Windsor Lodge oder Ranger Lodge bezeichnet. Nach der Restauration des Königtums unter Charles II. wurde das Haus zur offiziellen Residenz des „Ranger of Windsor Great Park“ bestimmt, einen der königlichen Hofbeamten.

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Im Jahre 1936 fand im Cumberland House ein folgenreiches Treffen zwischen dem Privatsekretär des Königs Eduard VIII. und des Premierministers Stanley Baldwin statt, das zur Abdankung Eduards VIII. beitrug. 1947 übergab König George VI. die Nutzung des Gebäudes an die St. Katharine Stiftung, später King George VI. and Queen Elizabeth Foundation St. Katharina, und heute als Cumberland Lodge bekannt. Diese Stiftung wurde von Amy Buller[1] gegründet. Aus Darstellung ihrer Erfahrungen in Deutschland, welche sie zwischen den beiden Weltkriegen erwarb, führten sie zu der Ansicht das der Aufstieg des Nationalsozialismus auch auf das Unvermögen der großen deutschen Universitäten zurückzuführen sei ihren Studenten eine Plattform zur kritischen Hinterfragung und öffentlichen Diskussion zu Themen der Zeit zu erlauben.

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ideen von Amy Buller dienten als Anstoß für die Idee eines Wohnzentrums, in dem Studenten mit ihren Lehrern leben und in einer entspannten Atmosphäre die für sie wichtigen ethischen und sozialen Fragen außerhalb des normalen Studiums behandeln konnten. Sie gewann die aktive Unterstützung des Königs und der Königin, die das Unternehmen durch die Übergabe von Cumberland Lodge in die Tat umsetzten. Dabei erhielt die Stiftung 1968 ihre neue Bezeichnung King George VI and Queen Elizabeth Foundation of St. Catharine. Königin Elizabeth, die Königinmutter wurde Patron der Stiftung und Prinzessin Margaret, Countess of Snowdon wurde ihr Aufsichtsratsvorsitzender. Heutige Schirmherrin ist Königin Elizabeth II. Die Stiftung ist heute nach ihrem Sitz benannt: Cumberland Lodge.

Es finden in Cumberland Lodge Seminare, akademische Workshops und kurze Kurse von Gruppen von Stipendiaten statt, die hierher kommen, um im Rahmen der Philosophie die grundlegenden Annahmen, auf denen politische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Aktivitäten beruhen, zu untersuchen. Jedes Jahr bekommt Cumberland Lodge mehrere tausend Bewerbungen. Pro Jahr werden 6 Stipendien an hervorragende Studenten der Studiengänge der Medizin, Psychologie und der Naturwissenschaften vergeben. Das Gebäude ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Personen, die einst in Cumberland Lodge gelebt haben (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cumberland Lodge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ernestine Amy Buller: Darkness over Germany. London, New York: Longmans, Green, 1943. deutsch: Finsternis in Deutschland. Ein Weckruf der Geschichte. München : Elisabeth Sandmann, 2016

Koordinaten: 51° 26′ 5″ N, 0° 36′ 29″ W