Dabelowsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dabelowsee
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Zuflüsse vom Großen Brückentinsee, vom Kleinen und Großen Gadowsee
Abfluss Mühlenfließ
Orte oder Städte in der Nähe Dabelow
Daten
Koordinaten 53° 15′ 24″ N, 13° 12′ 23″ OKoordinaten: 53° 15′ 24″ N, 13° 12′ 23″ O
Dabelowsee (Mecklenburg-Vorpommern)
Dabelowsee
Höhe über Meeresspiegel 59,9 m ü. NHN
Fläche 1,01 km²[1]
Länge 1,507 km[1]
Breite 1,424 km[1]
Volumen 6.690.000 m³ [1]
Maximale Tiefe 30,5 m[1]
Mittlere Tiefe 6,6 m[1]
pH-Wert 8,5–8,6
Einzugsgebiet 48,9 km²[1]
Vorlage:Infobox See/Wartung/PH-WERT

Der Dabelowsee ist ein natürlicher See im Verlauf des Mühlenfließes, das in Brandenburg Thymenfließ genannt wird und im Thymensee in den Havel­zufluss Hegensteinfließ mündet. Das Mühlenfließ erreicht ihn aus dem östlich gelegenen Großen Brückentinsee. Im Nordwesten gibt es zwei kleine Zuflüsse aus dem Kleinen und dem Großen Gadowsee

Der Dabelowsee liegt im Naturpark Feldberger Seenlandschaft, im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Südostmecklenburg. Der namensgebende Ortsteil Dabelow liegt südlich des Sees. Der See liegt etwas südlich des Ortsteiles Brückentin von Wokuhl-Dabelow. Er hat eine ungefähre Länge von 1500 Metern und eine ungefähre Breite von 1400 Metern. Der See besteht aus einem bis zu 30 Meter tiefen Westbecken mit großer Nord-Südausdehnung und einem kleineren nur sechs Meter tiefen Ostbecken. Der Nordteil des Sees ist bewaldet, der Süd- und Ostteil ist von Feldern und Weiden umgeben. Am Nordufer befindet sich die Jugendnaturschutzakademie Brückentin.

Der Dabelowsee im Verlauf des Mühlenfließes (MV)/Thymenfließes (BB)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Dokumentation von Zustand und Entwicklung der wichtigsten Seen Deutschlands: Teil 2 Mecklenburg-Vorpommern (PDF; 3,5 MB)