Daniel Wu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniel Wu (2015)

Daniel Wu (chinesisch 吳彥祖 / 吴彦祖, Pinyin Wú Yànzǔ, Jyutping Ng4 Jin6zuo2, kantonesisch Ng Yin-Cho; * 30. September 1974 in San Francisco, USA) ist ein sinoamerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Filme aus Hongkong bekannt geworden ist. Seit 2015 spielt er die Hauptrolle in der US-amerikanischen Martial Arts-Serie Into the Badlands.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgewachsen ist Wu in Orinda, Kalifornien. Er besuchte die Head-Royce School in Oakland. Seit er jung war, interessierte er sich für Martial Arts, besonders für Wushu. 1997 ging er nach Hongkong und begann mit seiner Model- und Schauspieler-Karriere. 2005 gründete Wu seine erste Band Alive, die auch in einem seiner Filme zu sehen war. Im selben Jahr gewann er den Golden Horse Award für die Rolle in New Police Story und 2007 wurde er als New Best Director für The Heavenly Kings ausgezeichnet. Am 6. April 2010 heiratete er Lisa S. (eigentlich: Lisa Selesner), ein bekanntes amerikanisches Model mit französisch-chinesischen Wurzeln, in Südafrika. Seit 2013 haben beide eine gemeinsame Tochter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Young and Dangerous: The Prequel
  • 1998: Bishonen... Beauty
  • 1998: City of Glass
  • 1999: Under Control
  • 1999: Gen-X Cops
  • 1999: Purple Storm - Ein tödlicher Auftrag
  • 2000: 2000 AD
  • 2000: Undercover Blues
  • 2001: Headlines
  • 2001: Hit Team
  • 2001: Cop on a Mission
  • 2001: Born Wild
  • 2001: Beijing Rocks
  • 2001: Peony Pavilion
  • 2002: Beauty and the Breast
  • 2002: Love Undercover
  • 2002: Princess D
  • 2002: Devil Face Angel Heart
  • 2002: The Peeping
  • 2002: Naked Weapon
  • 2003: Corridor (auch als Produzent)
  • 2003: Love Undercover 2: Love Mission
  • 2003: Hidden Track
  • 2003: Miss Du Shi Niang
  • 2004: Blade of the Rose
  • 2004: Magic Kitchen
  • 2004: Enter the Phoenix
  • 2004: One Nite In Mongkok
  • 2004: In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days)
  • 2004: New Police Story
  • 2004: The Twins Effect II
  • 2004: Beyond Our Ken
  • 2004: New Police Story
  • 2005: Dragonblade (nur Stimme)
  • 2005: House of Fury
  • 2005: Hongkong Crime Scene
  • 2005: Drink Drank Drunk
  • 2005: Everlasting Regret
  • 2006: Night Corridor (auch als Produzent)
  • 2006: The Heavenly Kings (auch als Regisseur)
  • 2006: The Banquet
  • 2006: Ming Ming
  • 2006: Rob-B-Hood
  • 2007: Protégé
  • 2007: Blood Brothers
  • 2009: Stadt der Gewalt (Xin Su Shi Jian)
  • 2009: Overheard
  • 2009: Like a Dream
  • 2009: Jump
  • 2010: Hot Summer Days
  • 2010: Triple Tap
  • 2011: Don't Go Breaking My Heart
  • 2011: Unzertrennlich
  • 2011: The Founding of a Party
  • 2011: Overheard 2
  • 2012: The Man with the Iron Fists
  • 2012: CZ12
  • 2013: Europa Report
  • seit 2015: Into the Badlands (Fernsehserie)
  • 2016: Warcraft: The Beginning (Warcraft)
  • 2017: Geostorm
  • 2018: Tomb Raider

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Daniel Wu – Sammlung von Bildern
  • Daniel Wu in der Internet Movie Database (englisch)
  • Daniel Wu / Wu Yin-Cho / Wu Yanzu [1] bei Hongkong Movie Database (chinesisch, englisch)
  • Daniel Wu / Wu Yin-Cho / Wu Yanzu [2] bei Hong Kong Cinemagic (französisch, englisch)