Daniele Contrini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniele Contrini

Daniele Contrini (* 15. August 1974 in Gardone Val Trompia) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Daniele Contrini begann seine Karriere 1995 bei Brescialat. Er fuhr dort vier Jahre lang und wechselte dann zu Liquigas. 2002 ging er zum deutschen Team Gerolsteiner. Für dieses Team konnte er 2003 eine Etappe der Sachsen-Tour für sich entscheiden. Ab 2004 fuhr Contrini für das Schweizer Radsport-Team L.P.R. In der Saison 2005 gewann er das französische Eintagesrennen Route Adélie sowie eine Etappe der Picardie-Rundfahrt. Sein bisher größter Erfolg war der Sieg auf der zweiten Etappe der Tour de Suisse 2006.

Palmarès[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
2006
2007

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]