Danmarks Badminton Forbund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danmarks Badminton Forbund
Gründung: 1930
Präsident: Peter Aage Jensen
Vereine (ca.): 545 (Stand 2011)[1]
Mitglieder (ca.): 90.967 (Stand 2011)[2]
Verbandssitz: Idrættens Hus, Brøndby Stadion 20, Dk-2605 Brøndby
Offizielle Sprache(n): Dänisch
Homepage: www.badminton.dk

Danmarks Badminton Forbund (DBF) ist die oberste nationale administrative Organisation in der Sportart Badminton in Dänemark. Der am 15. Januar 1930 gegründete Verband ist Mitglied im Dänischen Sportverband (Danmarks Idræts-Forbund) und hat seinen Sitz im Haus des Sports (Idrættens Hus) in Brøndby.

Geschichte[Bearbeiten]

Badminton wurde in Dänemark erstmals 1925 gespielt. Erste Versuche wurden beim Skovshoved IF unternommen, wo sich die Sporthalle für das bisher dato gespielte Outdoor-Tennis als zu klein erwies. Dem SIF folgten die später weltberühmt werdenden Klubs Københavns BK und Gentofte BK. In der Saison 1930/1931 wurden die ersten Dänischen Meisterschaften ausgetragen, in der Saison 1935/1936 die Denmark Open. In der Zwischenzeit war Danmarks Badminton Forbund 1934 Gründungsmitglied der Badminton World Federation, damals als International Badminton Federation bekannt, geworden. Der DBF wurde 1967 ebenfalls Gründungsmitglied im kontinentalen Dachverband Badminton Europe, damals noch als European Badminton Union bekannt. Die Mitgliederzahl des Verbandes wuchs rasant an. 1939 waren etwa 10000 Spieler registriert, 1985 bereits 171049, was zu diesem Zeitpunkt den zweitgrößten Mitgliederbestand weltweit bedeutete.

Bedeutende Veranstaltungen, Turniere und Ligen[Bearbeiten]

Präsidenten[Bearbeiten]

Weitere bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Pat Davis: The Encyclopaedia of Badminton. Robert Hale, London, 1987, S. 35-36, ISBN 0-7090-2796-6

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Danmarks Idræts-Forbund: Foreningstal pr. specialforbund og år, abgerufen am 16. April 2012 (dänisch)
  2. Danmarks Idræts-Forbund: Medlemstal fordelt pr. køn og alder pr. specialforbund, abgerufen am 16. April 2012 (dänisch)