Danny Frede

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Danny Frede (* 22. Februar 1982 in Sondershausen) ist ein deutscher Künstler.

Danny Frede in seinem Atelier

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frede wuchs in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) auf, absolvierte 2000 das Abitur und zog danach für den Zivildienst nach Köln. Bereits zu dieser Zeit nahm er seine Tätigkeit als freischaffender Künstler und autodidaktischer Fotograf auf. 2005 – 2012 war er zudem als Mitglied des Kabarett-Duos „P.Laste & E.Laste“ mit zwei Soloprogrammen deutschlandweit unterwegs. Bis 2014 meist projektbezogen künstlerisch tätig, arbeitet Frede seit 2015 im eigenen Atelier in Köln-Porz.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als freier Künstler beschäftigt sich Frede mit der Übersetzung traditioneller Konzepte von Malerei und Fotografie in die immer mehr von digitalen Prozessen geprägten Sichtweisen des Alltags.

2004 – 2012 gestaltet er zunächst für diverse Theaterstücke Kulissen, die aus reinen Leinwand-Projektionen bestehen. In dieser Zusammenarbeit mit Theaterregisseur Gregor Leschig ("Netaffairs - Heiner Müllers Quartett und das Leben im Internet“, „Bin ich Arbeit?[1]“ und "Play Sisyphos“) rücken gesellschaftskritische Themen in den Mittelpunkt seiner Werke.

Größere Aufmerksamkeit erreicht erstmals seine Ausstellung „gemalte Kästchen“, die sich später in diversen Gruppen- und Einzelausstellungen als „Serielle Rechtecke“ wiederfindet. 2016 initiiert Frede erstmals seine fotografische Intervention „ich war hier“. Diese konfrontiert heute lebende Menschen mit der deutschen Vergangenheit an Täterorten der NS-Zeit. Mit der Fotoserie "Junge Männer und Schlachtkörper" ist er 2017 – 2018 in Ausstellungen weltweit vertreten.

In seinen neuesten Bildern thematisiert Frede die 4. industrielle Revolution, in dem er Roboter, in immer unabhängigerer Form, für sich arbeiten lässt.

Danny Frede setzt sich in seinen vielfältigen Arbeiten mit Fragen der digitalen Revolution, des Konsums und mit Problemen der Automatisierung auseinander.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgend einige ausgewählte Gruppen- und Einzelausstellungen[2]

  • 2018: NordArt[3]
  • 2018: CICA Museum, Seoul, Südkorea[4]
  • 2018: Portraits, Europäisches Zentrum der Künste, Hellerau[5]
  • 2018: Akademie der Avantgarde, Ausstellung und Künstlergespräch, NRW-Forum
  • 2018: Kunztraum, Dresden[6]
  • 2018: West Hollywood’s Long Hall Gallery, Los Angeles[7]
  • 2018: Biennale Austria, Wien
  • 2017: GroupGlobal3000, Berlin[8]
  • 2017: SE center for photography, Greenville, SC, USA
  • 2017: 256 unperfekte Farbverläufe, Atelierausstellung, Köln
  • 2016: Galerie Heribert Strätner, Essen[9]
  • 2016: Galerie Maringer, St. Pölten
  • 2016: Erinnerungsort Topf & Söhne, Erfurt
  • 2015: Gemalte Kästchen, Pop-Up-Ausstellung, Halle Zollstock, Köln
  • 2006: Photokina, Köln[10]
  • 2000: Nachwuchspreis „Fotoclub Sondershausen“
  • 1998: Videopreis „Make a Video“, Kinderkanal und Land Thüringen

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gregor Leschig, Klickmeister GmbH Essen, www.klickmeister.de: Gregor Leschig » Inszenierungen und Projekte. Abgerufen am 13. März 2018.
  2. dannyfrede. Abgerufen am 13. März 2018.
  3. Die Künstler der aktuellen NordArt und der Vorjahre. Abgerufen am 13. März 2018.
  4. Danny Frede Solo Exhibition. In: CICA. 13. März 2018 (cicamuseum.com [abgerufen am 13. März 2018]).
  5. KATALOG - PORTRAITS – Hellerau Photography Award 2018. In: PORTRAITS – Hellerau Photography Award 2018. (portraits-hellerau.com [abgerufen am 13. März 2018]).
  6. Satellitenausstellungen - PORTRAITS – Hellerau Photography Award 2018. In: PORTRAITS – Hellerau Photography Award 2018. (portraits-hellerau.com [abgerufen am 13. März 2018]).
  7. Round Hole Square Peg. Abgerufen am 13. März 2018.
  8. Haut zu Markte tragen - Group Global 3000. In: Group Global 3000 - Kunst und andere Nachhaltigkeiten. (groupglobal3000.de [abgerufen am 13. März 2018]).
  9. STRÄTOSPHÄRE / Emilienstr. 2 / 45128 Essen: Serielle Rechtecke. Abgerufen am 13. März 2018.
  10. Deutscher Jugendfotopreis 2006 - Danny Frede, 24. (jugendfotopreis.de [abgerufen am 13. März 2018]).
  11. Deutscher Jugendfotopreis 2006 - Danny Frede, 24. (jugendfotopreis.de [abgerufen am 13. März 2018]).