Darayya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
داريا
Darayya
Darayya (Syrien)
Darayya
Darayya
Koordinaten 33° 27′ N, 36° 15′ OKoordinaten: 33° 27′ N, 36° 15′ O
Basisdaten
Staat Syrien

Gouvernement

Rif Dimaschq
Höhe 689 m
Einwohner 73.362 (2006)

Darayya, auch Daraja, (arabisch داريا, DMG Dārayyā) ist eine Stadt im Gouvernement Rif Dimaschq in Syrien. Sie ist ein Vorort von Damaskus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Bürgerkriegs in Syrien stellten sich Teile der Stadt früh gegen Präsident Baschar al-Assad und schlossen sich den Rebellen an.[1] Die Stadt war mehrfach Schauplatz von heftigen Gefechten. Es gab Berichte in den Medien, dass bei einem Massaker im August 2012 zwischen 200 und 320 Menschen von der Syrischen Armee hingerichtet worden seien[2].

Nach mehrwöchigen schweren Bombardierungen war der Verteidigungsbereich so zusammengeschmolzen, dass man dort keine Nahrungsmittel mehr anbauen konnte. Ohne Hilfslieferungen gaben die Kämpfer der Freien Syrischen Armee (FSA) und deren Gruppierungen Liwaa Shuhada Al-Islam und Ajnad Al-Sham nach vierjähriger Belagerung durch die syrischen Regierungstruppen am 25. August 2016 auf. Nach Abgabe der Waffen wurde den Kämpfern freies Geleit zugesichert.[1][3]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b "Rebels to surrender Syrian town of Darayya to Assad's forces " The Guardian vom 25. August 2016
  2. Rebellen berichten von Massaker mit Hunderten Toten in der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26. August 2012
  3. First phase of Darayya surrender completed. almasdarnews.com, 27. August 2016, abgerufen am 27. August 2016 (englisch).