David Hohs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Hohs
Personalia
Geburtstag 16. März 1988
Geburtsort LeverkusenDeutschland
Größe 185 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
1994–2007 Bayer 04 Leverkusen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 Alemannia Aachen II 65 (0)
2008–2012 Alemannia Aachen 39 (0)
2012–2014 1. FC Kaiserslautern 1 (0)
2012–2014 1. FC Kaiserslautern II 2 (0)
2014–2016 1. FC Saarbrücken 58 (0)
2016– SC Germania Erftstadt-Lechenich 1 (0)
2016– SC Germania Erftstadt-Lechenich II 8 (9)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. April 2017

David Hohs (* 16. März 1988 in Leverkusen) ist ein deutscher Fußballtorwart. Sein Vater Hans war ebenfalls Fußballprofi.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hohs wuchs in Köln auf, ist 1,85 m groß und wiegt 78 kg. Er spielte 13 Jahre lang bei Bayer 04 Leverkusen und gewann im Jahr 2007 die Deutsche Meisterschaft der U-19-Junioren.

Bei Bayer Leverkusen sah er keine Möglichkeiten, sich weiter zu verbessern und später in der Profiabteilung zu spielen, da Leverkusen mit René Adler, Benedikt Fernandez und Erik Domaschke drei junge sehr gute Torhüter besaß. Zur Saison 2007/08 wechselte er zunächst in die Oberligamannschaft von Alemannia Aachen. Als Kristian Nicht in der Winterpause nach Norwegen gewechselt war, wurde Hohs in den Profikader berufen, spielte aber weiterhin in der Oberliga. Am 13. September 2009 kam er in Vertretung des erkrankten Aachener Stammtorwarts Thorsten Stuckmann zu seinem ersten Einsatz in der Zweiten Bundesliga.[1] Unter dem damaligen Trainer Peter Hyballa wurde er in der Zweitligasaison 2010/11 zum Stammtorhüter bei der Alemannia.

In der Sommerpause 2012 wechselte Hohs zum 1. FC Kaiserslautern, bei dem er einen Dreijahresvertrag unterschrieb.[2] Bei Kaiserslautern hatte Hohs keinerlei Chance auf regelmäßige Spielzeit oder gar einen Stammplatz im Tor. Mit Stammtorwart Tobias Sippel und Talent Marius Müller war das Lauterer Tor gut besetzt. Beide Parteien einigten sich auf einen Wechsel zum Drittliga-Absteiger 1.FC Saarbrücken. Nachdem sein Vertrag im Sommer 2016 nicht verlängert wurde, ist Hohs aktuell vereinslos.

Seit Sommer 2016 steht Hohs in der Landesliga Mittelrhein (6. Liga) beim SC Germania Erftstadt-Lechenich unter Vertrag. Er kommt auch in der 2. Mannschaft, welche in der Kreisliga A spielt zum Einsatz. Hier spielt er vorzugsweise als Stürmer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alemannia Aachen: Spieldaten Rot-Weiß Oberhausen vs Alemannia Aachen (Memento des Originals vom 15. September 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alemannia-aachen.de, 13. September 2009
  2. David Hohs wechselt zum FCK, 23. Mai 2012