David Pommer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Pommer Nordische Kombination
David Pommer beim Weltcup in Ramsau am Dachstein 2016
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 8. März 1993
Karriere
Verein SV Innsbruck Bergisel-Tirol
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Gold0 2012 Erzurum Team
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 20. Jänner 2013
 Gesamtweltcup 21. (2016/17)
letzte Änderung: Saisonende 2016/17

David Pommer (* 8. März 1993) ist ein österreichischer Nordischer Kombinierer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pommer nahm zwischen den 20. und 26. Februar an den Nordische Junioren-Skiweltmeisterschaften 2012 teil. In den beiden Einzelwettbewerben belegte er im türkischen Erzurum die Plätze 12 und 16. In der Mannschaft konnte er gemeinsam mit Franz-Josef Rehrl, Alexander Brandner und Philipp Orter die Goldmedaille gewinnen.

In der Saison 2012/13 debütierte David Pommer am 20. Jänner 2013 im Weltcup der Nordischen Kombination. Beim Heimweltcup in Seefeld belegte im Gunderson-Wettbewerb von der Normalschanze den 45. Platz.

Zum ersten Mal in die Punkte lief er in der Saison 2015/16. Am 20. Dezember 2015 belegte er im Gundersen-Wettbewerb in Ramsau am Dachstein den 25. Platz. Zuvor konnte er am 11. und 12. Dezember die beiden Continental-Cup-Wettbewerbe im US-amerikanischen Soldier Hollow gewinnen. Beim Wettbewerb am 13. Dezember belegte er den zweiten Platz hinter den US-Amerikaner Taylor Fletcher.

Beim ersten Wettbewerb der Saison 2016/17 in Ruka erreichte er am 26. November 2016 mit den 10. Platz seine erste Top-Ten-Platzierung. Am ersten Tag des Nordic Combined Triple am 27. Januar 2017 in Seefeld erzielte er mit Platz 4 das bisher beste Ergebnis seiner Karriere.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillen bei Junioren-Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege im Continental-Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 11. Dezember 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Soldier Hollow Gundersen
2. 12. Dezember 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Soldier Hollow Gundersen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]