Dbna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DBNA
www.dbna.de
Motto du bist nicht allein
Beschreibung Kontaktportal
Sprachen Deutsch, Englisch
Eigentümer dbna GmbH
Erschienen 1997

DBNA (ein Akronym für: „du bist nicht allein“) ist eine deutschsprachige Internetplattform für schwule, bisexuelle, transsexuelle und in der sexuellen Orientierungsphase befindliche männliche Jugendliche.

Das Portal begann im Jahre 1997 als Internetplattform rund um das Thema Coming-out. Neben der Funktion als Online-Community bietet das von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreute Angebot redaktionelle Inhalte um das schwule Leben, aktuelle Meldungen, Rezensionen, TV-Tipps und Ratgeber. Gemeinsam mit Partnern bietet DBNA darüber hinaus Beratungs- und Seelsorge-Angebote für die jugendlichen Nutzer. Seit 2013 wird DBNA in der Rechtsform einer GmbH geführt.[1]

2009 wurde DBNA für den Grimme Online Award in der Kategorie „Wissen und Bildung“ nominiert.[2]

Online-Magazin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der redaktionelle Teil umfasst ein Jugend-Onlinemagazin mit Schwerpunkt auf die Interessengebiete schwuler und bisexueller Jungen und einem starken Augenmerk auf die Fragen und Probleme Jugendlicher in ihrer sexuellen Orientierungsphase. Die Ausrichtung auf die Gefühlswelt der Jugendlichen spiegelt sich auch in der Benennung der Hauptkategorien des Magazins wider, die sich wie folgt aufgliedern:

  • Leben – redaktionelle Inhalte zu aktuellen Themen; Hintergrundberichte, Interviews, Kolumnen
  • Lieben – Informationen und Beratungsangebote rund um die Liebe, den Körper und die Sexualität
  • Freizeit – Berichte aus den Bereichen Unterhaltung, Lifestyle sowie Veranstaltungshinweise
  • Coming-out – Ratgebertexte, sowie Kontaktmöglichkeiten zu Jugend- und Coming-out Gruppen
  • Mediathek – Bilder und Videos zu Events, Kinofilmen und weiteren Veranstaltungen/Berichten

Community[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1999 umfasst das Angebot auch Community-Elemente. Dazu zählen für registrierte Nutzer mittlerweile unter anderem Benutzersteckbriefe, ein Kurznachrichtensystem, Galerieverwaltung, individuelle Freundeslisten, die Möglichkeit, Posts zu veröffentlichen sowie ein aktives Forum. Im Forum können in einigen Bereichen anonymisierte Beiträge geschrieben werden. Autor, Benutzerbild und Beitragszahl werden bei diesen Beiträgen nicht angezeigt. Durch eine optionale Verifizierung der Nutzerdaten durch Abgleich mit dem Personalausweis und die manuelle Freigabe der von den Benutzern eingestellten Bilder versuchen die Administratoren, einen Überblick über die Anmeldungen und eventuelle „Fakes“ zu behalten.

Die Nutzung der Community-Funktionen von DBNA ist auf registrierte Benutzer beschränkt.

Finanzierung und Partnerprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Angebot ist kostenlos. Der Betrieb des Portals wird über die Einblendung von Bannerwerbung und die Einbindung von Partnerprogrammen (z. B. amazon.de, Spreadshirt) finanziert. Außerdem werden seit März 2019 Spenden über die Plattform Steady gesammelt. Spender werden auf Wunsch in der Community als solche markiert und erhalten ab einem bestimmten Betrag Werbefreiheit, weiters sollen diese zukünftig auch zusätzliche Funktionen erhalten.[3]

DBNA wird unter anderem von folgenden Partnern unterstützt: Deutsche Aidshilfe, Jugendnetzwerk Lambda, anyway Jugendzentrum Köln, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland e.V., diversity München e.V.

Reichweite des Angebots[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Portal verfügt innerhalb der klar abgegrenzten Zielgruppe über eine aktive Community und besitzt rund 130.000 registrierte Nutzer. Nach Auskunft des Vermarkters ontiger media, der das Portal in seinem Portfolio mit vermarktet, weist DBNA rund 25,4 Millionen Seitenabrufe pro Monat auf.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Patrick Kremers: „Richtig im Netz“, zeit.de, 18. April 2008, abgerufen am 4. April 2013.
  • Benjamin Krischke: „Ihr seid nicht allein“, zeitjung.de, 3. April 2010, abgerufen am 4. April 2013.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In eigener Sache – dbna 3.0 (Memento vom 27. März 2014 im Internet Archive)
  2. Grimme Online Award – Nominierungen 2009 (Memento vom 15. Mai 2009 im Internet Archive)
  3. DBNA auf steadyhq.com, abgerufen am 21. Mai 2019.
  4. Werben auf DBNA. Abgerufen am 24. Oktober 2019.