Dennis Sand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dennis Sand (geboren 1985 in Bonn) ist ein deutscher Autor und Redakteur der WELT-Gruppe. Zuvor hat er für Die Zeit, den Stern, die Süddeutsche Zeitung und das Rolling Stone Magazine geschrieben. Er behandelt Themen im Spektrum von Zeitgeist und Popkultur.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte in Bonn, Bayreuth und Hamburg Theater-, Medien- und Literaturwissenschaften sowie Journalismus.

Sein Buch Yellow Bar Mitzvah, das er gemeinsam mit dem Rapper Sun Diego verfasste, stand im März 2018 drei Wochen in den Top 20 der Spiegel-Bestsellerliste,[1] laut Buchreport neun Wochen unter den Besten 50 Sachbüchern.[2] MontanaBlack: Vom Junkie zum YouTuber landete direkt nach Erscheinen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.[3] Laut Media-Control war das Buch eins der meistverkauften Sachbücher 2019[4], das dazugehörige Hörbuch war auf Spotify das meistgestreamte Hörbuch 2019.

Sand lebt in Berlin und Hamburg.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spiegel-Bestsellerliste KW 11/2018 vom 10. März 2018 (neu auf Platz 2),
    Spiegel-Bestsellerliste KW 12/2018 vom 17. März 2018 (Platz 3),
    Spiegel-Bestsellerliste KW 13/2018 vom 24. März 2018 (Platz 18),
    Spiegel-Bestsellerliste KW 14/2018 vom 31. März 2018 (nicht gelistet).
  2. Buchreport zu Yellow Bar Mitzvah, abgerufen am 3. März 2019.
  3. MontanaBlack steigt auf Platz 1 der Bestsellerliste ein. 4. April 2019, abgerufen am 10. April 2019 (deutsch).
  4. Die 20 meistverkauften Bücher 2019. In: media-control. 9. Dezember 2019, abgerufen am 9. Januar 2020.