Der Industriegigant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Industriegigant
Studio Jowood Ebensee
Publisher Jowood
Erstveröffent-
lichung
25. Juni 1997
Plattform PC (Windows)
Genre Simulation
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
Windows 95/3.x, 486/100 DX4, 8 MB RAM, SVGA-Grafik
Medium 1 CD
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
Information Neuester Patch: 1.35

Der Industriegigant ist ein Computerspiel aus dem Jahr 1997. Es wird dem Genre der Wirtschaftssimulation zugerechnet. Das Spiel erwies sich als recht erfolgreich, wurde in 12 Sprachen übersetzt und insgesamt rund 800.000 Mal verkauft. Später wurde an Computer Bild Spiele eine Lizenz für die Verbreitung auf Heft-CDs verkauft.

Spielablauf[Bearbeiten]

In den Jahren 1960 bis 2060 versucht der Spieler, ein gewinnbringendes Wirtschaftssystem aufzubauen. Dazu muss der Spieler Wirtschaftskreisläufe aufbauen, indem er Rohstoffe zu Fabriken transportiert und die daraus erzeugten Waren wiederum zu Geschäften liefert. Der Spieler muss sowohl die Fabriken als auch die Geschäfte selbst errichten und die rund 150 Güter per LKW und Zug, mit dem Expansion Set auch per Schiff und Flugzeug, transportieren. Mit der Zeit werden neue Waren freigeschaltet und alte Waren verlieren an Bedeutung. Es gibt mehrere Rohstoffe wie Holz oder Gold, aus denen verschiedene Waren hergestellt werden können. Die Waren bestehen aus einem oder mehreren Rohstoffen. Bei der Kampagne muss der Spieler versuchen, in rund 50 Spielstufen der Konkurrenz die Kunden wegzuschnappen und ordentlich Geld zu verdienen, um das jeweilige Missionsziel zu erreichen.

Weitere Produkte der Reihe[Bearbeiten]

Logo des Spiels Industriegigant 2

Dieses Spiel wurde von JoWooD entwickelt und vertrieben. Später erschien ein Expansion Set und danach eine Goldversion, in der das Hauptprogramm, das Expansion Set und zusätzliche Szenarien und Einzelmissionen vorhanden sind.

2002 erschien im Vertrieb von Koch Media der Nachfolger Industriegigant 2, der jedoch nicht an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen konnte.