Der Tod des weißen Pferdes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelDer Tod des weißen Pferdes
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1985
Länge111 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieChristian Ziewer
DrehbuchChristian Ziewer
ProduktionWDR
MusikErhard Großkopf
KameraGérard Vandenberg
Besetzung

Der Tod des weißen Pferdes ist ein Spielfilm von Christian Ziewer aus dem Jahr 1985.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film behandelt eine Episode des Bauernaufstands ab 1524 in Franken. Zwischen einem Kloster und der einfachen Landbevölkerung des zum Kloster gehörigen Dorfes kommt es zum Konflikt, als ein neuer Abt sich als Tyrann entpuppt. Aus der Sicht der aufständischen Bauern zeigt der Film euphorisch, wie es ihnen zwischendurch gelingt, sich von der Knechtschaft durch das Kloster zu befreien. Als das Kloster jedoch Söldner zu seinem Schutz ruft, wird der Aufstand der Bauern gebrochen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde im Kloster Langenzenn und in Schlaifhausen gedreht.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde für die Berlinale 1985 nominiert. Nach seiner Aufführung auf der Berlinale wurde er jedoch von der Kritik sehr negativ beurteilt, insbesondere wurden Regie und Dramaturgie bemängelt. Aufgrund der negativen Kritik wurde der Film im Herbst 1986 in einer neuen Schnittfassung veröffentlicht.[1]

Das Lexikon des internationalen Films befand, die Urfassung sei „ein durch Schwächen von Regie und Dramaturgie beeinträchtigter Versuch, Geschichte für Gegenwart und prinzipielle Fragen der Menschen transparent zu machen“. Die Neufassung wurde vom LdIF als „im Gesamteindruck stärker“ bezeichnet.[2][3]

Auch der film-dienst meinte: „Die Neufassung von 1986 hebt einige Mängel des Films auf: sie erscheint weniger als historisch-naturalistische Rekonstruktion, sondern als modellhaft-distanzierte Reflexion über Herrschaftsstrukturen und politische Verhaltensweisen.“[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13528332.html
  2. Klaus Brüne (Hrsg.): Lexikon des Internationalen Films. Band 8. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1990, S. 3797.
  3. Der Tod des weißen Pferdes. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 11. Juli 2017.
  4. Der Tod des weißen Pferdes. Filmdienst; abgerufen am 4. September 2016.