Detlef Wutschik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Detlef Wutschik alias Werner Momsen (* 1966 in Achim, Niedersachsen) ist ein deutscher Puppenspieler, Radiomoderator und hoch- und niederdeutscher Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wutschik ist im Achimer Ortsteil Baden aufgewachsen. Nach der Schulzeit erlernte er zunächst den Beruf eines Malers und Lackierers, wurde dann Berufsschullehrer und später Puppenspieler.

Als Puppenspieler agierte Wutschik unter anderem in den Kindersendungen der ARD Sesamstraße und Käpt’n Blaubär. Überregional bekannt wurde er durch Fernsehauftritte mit seiner norddeutsch und plattdeutsch sprechenden Klappmaul-Handpuppe Werner Momsen, mit der er auch regelmäßig als Livemoderator bei verschiedenen Großveranstaltungen auftritt. Außerdem ist er seit 2015 Autor und Sprecher der Hörfunksendung Hör mal ’n beten to auf NDR 90,3.[1]

Detlef Wutschik lebt in Hamburg und schreibt nebenbei hoch- und plattdeutsche Bücher.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016 Gaul von Niedersachsen der Freunde des Kabaretts in Niedersachen e.V.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Werner Momsen ihm seine Soloshow (CD), Autor: Werner Momsen, Wortartisten Gmbh (Tonpool), Burgwedel 2017
  • Die Werner Momsen Ihm Seine Weihnachtsshow , Autor: Werner Momsen, Wortartisten Gmbh (Tonpool), Burgwedel 2017
  • Dag ok... (CD), Quickborn-Verlag. Hamburg 2018, ISBN 978-3-87651-424-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurzbiografie von Detlef Wutschik in Steerns an´n Heven, Hrsg: Gesche Scheller (Siehe Werke)