Diane Venora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diane Venora (* 10. August 1952 als Diana Venora in Hartford, Connecticut) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrer Jugend in Hartford besuchte Diane Venora die renommierte Juilliard School of Drama und machte sich einen Ruf als Bühnenschauspielerin sowie als hervorragende Shakespeare-Interpretin. Ein Höhepunkt ihrer Bühnenkarriere war 1983 die Darstellung des Hamlet beim New York Shakespeare Festival.

Gleichzeitig spielte sie verschiedene Nebenrollen in Film und Fernsehen, bevor sie in Clint Eastwoods Bird (1988) in der Rolle der Chan Parker Kritiker und Publikum begeisterte. Für ihre Darstellung erhielt sie den New York Film Critics Award und wurde für den Golden Globe Award nominiert.

Venora hat eine Tochter mit dem Regisseur und Kameramann Andrzej Bartkowiak (Speed), das Paar trennte sich jedoch bald wieder. Sie konzentrierte sich mehrere Jahre lang ganz auf die Erziehung ihres Kindes, ehe sie Anfang der 1990er zur Schauspielerei zurückkehrte. Seitdem hat sie vor allem mit der Darstellung starker Frauenfiguren wie Justine Hanna in Heat (1995), Major Koslova in Der Schakal (1997) und Königin Weilew in Der 13te Krieger (1999) auf sich aufmerksam gemacht.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]