Dickson Prize in Medicine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dickson Pize in Medicine wurde 1969 von Joseph Z. Dickson und Agnes Fischer Dickson gestiftet. Er wird jährlich von der University of Pittsburgh vergeben und zeichnet US-Bürger aus, die wesentliche Beiträge zur Medizin geleistet haben. Das Preisgeld beträgt 50.000 US-Dollar, dazu gehören eine Bronze-Medaille und eine Vorlesung. 14 der 49 Preisträger haben später einen Nobelpreis erhalten (Stand Juli 2017).

Der Dickson Prize in Science wird jährlich von der Carnegie Mellon University verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]