Die Unverschämten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDie Unverschämten
OriginaltitelLes Mistons
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1958
Länge18 Minuten
Stab
RegieFrançois Truffaut
DrehbuchFrançois Truffaut (ungenannt)
MusikMaurice Leroux
KameraJean Malige
SchnittCécile Decugis
Besetzung

Die Unverschämten (Originaltitel: Les Mistons) ist ein Kurzfilm des Regisseurs François Truffaut aus dem Jahr 1958. Der Film beruht auf einer Novelle von Maurice Pons.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film handelt von fünf Kindern, Les Mistons genannt, die einen Sommer lang ein Liebespaar, Gerard und Bernadette, beobachten. Die fünf lassen dem Pärchen keine ruhige Minute, teils aus uneingestandener Eifersucht, teils als Kinderspaß mit der Lust, andere zu ärgern. Am Ende kommt Gerard bei einem Unfall ums Leben. Die Kinder bereuen daraufhin ihr Verhalten.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacques Sidier kommentierte den Film wie folgt: „In Die Unverschämten ist bereits alles da, was das Kino des François Truffaut ausmacht: die Welt der Kindheit, die Paarbeziehungen, ein lyrischer Romantismus, ein Faible für die Literatur (der Kommentar stammt aus der Novelle von Maurice Pons), die hinter den Kinderspielen aufscheinende Tragik des Lebens.“

Bemerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Film wurde 1958 bei den Internationalen Filmfestspielen in Brüssel mit dem Preis für Regie ausgezeichnet.
  • Die Szene, in der Bernadette Tennisstunden erhält und dabei von den Jungen beobachtet wird, zitiert auch den Stummfilm L’arroseur arrosé (Der begossene Gärtner) der Brüder Lumière. Truffaut verweist damit auf seinen Rollenwechsel vom Kritiker zum Filmregisseur, dessen Filme jetzt selbst Gegenstand der Kritik sind.
  • Der Film wurde in Nîmes gedreht. Eine längere Sequenz spielt in dem antiken römischen Theater der Stadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]