Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Sonderheft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Sonderheft
Donald Duck Sonderheft[1]
Ddsh-logo.jpg
Beschreibung Comic-Publikation
Sprache deutsch
Verlag Egmont Ehapa Verlag GmbH
Erstausgabe 1965
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage
(III/2009–II/2010[2])
35.063 Exemplare
Reichweite (2010[3]) 0,362 Mio. Leser
Chefredakteur Peter Höpfner
Geschäftsführer Klaus-Thorsten Firnig

Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Sonderheft, für die Nummern 105 bis 166 offiziell mit Donald Duck Sonderheft betitelt,[1] kurz auch DDSH, TGDD oder TGDDSH, ist ein seit 1965 im Ehapa-Verlag erscheinendes deutschsprachiges Comic-Magazin. Es beschränkt sich hauptsächlich auf Comics aus dem Duck-Universum. Die meist 68 Seiten umfassenden Hefte erscheinen seit 2002 monatlich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Ausgabe, die im Mai 1965 erschien, war ein Nachdruck des 1964 bei Gold Key in den USA erschienenen Heftes The Best of Donald Duck and Uncle Scrooge. Es enthielt die beiden Comics Das Gespenst von Duckenburgh und Donald Duck und der goldene Helm von Carl Barks sowie ein von Tony Strobl neu gezeichnetes Titelbild. Für die deutsche Ausgabe wurden zwei einseitige Carl-Barks-Comics im Innenumschlag weggelassen. Während in den USA zahlreiche weitere Hefte in unregelmäßigem Abstand folgten, war die deutsche Ausgabe der Beginn einer regelmäßigen, zunächst vierteljährlich erscheinenden Heftreihe. Ab dem zweiten Heft griff man bei der Auswahl der Geschichten nicht mehr auf eine amerikanische Vorlage zurück.

In den Anfangsjahren beinhaltete das Heft hauptsächlich Nachdrucke der Donald-Duck-Comics aus der Heftreihe Micky Maus, worunter sich viele Geschichten von Carl Barks befanden. Die Übersetzerin Erika Fuchs überarbeitete ihre Übersetzungen für diese Nachdrucke.

In den 1980ern begann man, verstärkt in Deutschland zuvor noch nicht veröffentlichte Comics von Carl Barks abzudrucken. Erika Fuchs widmete sich zu dieser Zeit nur noch der Übersetzung dieser Geschichten.

Nachdem mittlerweile die meisten Barks-Geschichten in dieser Heftreihe veröffentlicht wurden, finden sich in den aktuellen Ausgaben vor allem Geschichten anderer bekannter Zeichner wie u.a. William Van Horn, Vicar, Marco Rota, Daniel Branca und Mau Heymans. Etwa die Hälfte der Geschichten sind derzeit deutsche Erstveröffentlichungen, die anderen Geschichten erschienen zuvor in der Micky Maus oder anderen Disney-Publikationen, wobei seit der letzten Zeitschriftenveröffentlichung mindestens 7 Jahre vergangen sein müssen.

Seit Ausgabe 105 (1990) ist auch ein zwei Seiten umfassender redaktioneller Teil, die „Entenhausener Geschichte(n)“ von Wolfgang J. Fuchs, enthalten, in dem oft Porträts und Interviews mit bekannten Zeichnern sind. In den letzten Jahren wurden zudem eine Leserbriefrubrik und ein „Expertenquiz“ eingeführt. Das „Expertenquiz“ wird mittlerweile allerdings nur noch zu besonderen Ereignissen benutzt.

Bisher sind in der ersten Auflage über 350 Ausgaben des DDSH erschienen.

Nachdrucke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1995 erschien ein Faksimile-Nachdruck der ersten Ausgabe, lediglich das Cover wurde mit einem neuen Preis versehen. Ab Oktober 2008 erschienen Faksimile-Nachdrucke der Ausgaben 1 bis 50, jeweils in Kassetten zu zehn Ausgaben.

Zweitauflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Sonderheft
Donald Duck Sonderheft[1]
Zweitauflage

Beschreibung Comic-Publikation
Sprache deutsch
Verlag Egmont Ehapa Verlag GmbH
Erstausgabe Februar 1983
Einstellung 2002

Ab 1983 erschien eine Zweitauflage, beginnend mit der Nummer 40. Die Reihe wurde 2002 mit Ausgabe 145 wieder eingestellt. Teilweise wurden bei der Zweitauflage Änderungen vorgenommen, z.B. Cover ausgetauscht. Die ersten 39 Ausgaben erschienen damals nicht als Zweitauflage, weil die enthaltenen Barks-Comics erst wenige Jahre zuvor in der Heftreihe „Goofy Magazin“ nachgedruckt waren.

Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Spezial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Spezial

Beschreibung Comic-Publikation
Sprache deutsch
Verlag Egmont Ehapa Verlag GmbH
Erstausgabe September 2003
Erscheinungsweise halbjährlich (Pause 2014-2015)
Chefredakteur Peter Höpfner
Geschäftsführer Klaus-Thorsten Firnig

Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Spezial ist eine halbjährlich erscheinende Nebenreihe des DDSH, das meist einem Zeichner oder einer Gruppe von Zeichnern gewidmet ist. Ausnahmen sind Band 2 und 4 mit Weihnachtsgeschichten sowie Band 21 mit dem Thema Tiere. Von 2003 bis 2013 sind 22 Bände erschienen. Mit Band 23 wird die Reihe am 21. April 2016 fortgesetzt.

Ausgaben:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Polland, Günther: 1. Allgemeiner Comic Preiskatalog 2011, Günther Polland Verlag 2010, ISBN 978-3-941239-52-4
  2. Mediadaten 2011 (Memento vom 6. Juni 2013 im Internet Archive) (PDF; 10,3 MB), auf archive.org
  3. KidsVerbraucherAnalyse 2010 (PDF-Datei; 38 kB), aufgerufen am 25. April 2011
  4. Eintrag auf comicguide.de. Abgerufen am 16. Dezember 2015.
  5. Eintrag auf comicguide.de. Abgerufen am 16. Dezember 2015.