Diskussion:Österreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv
bis 2010
ab 2011
Wie wird ein Archiv angelegt?

Bananen-Republik Österreich[Quelltext bearbeiten]

Sitze im Parlament sind in Österreich käuflich.

Schellenbacher sorgte in den vergangenen Jahren mehrfach für Schlagzeilen. So tauchte der bis dahin politisch völlig unerfahrene Unternehmer 2013 überraschend auf der Landesliste der Wiener FPÖ zu den Nationalratswahlen auf. Er verpasste den Einzug in den Nationalrat knapp, bekam dann aber sonderbarerweise doch einen Sitz, weil drei andere Kandidaten auf ihren Posten verzichteten. Später wurde unter anderem durch eine eidesstattlich versicherte Aussage bekannt, dass das Mandat offenbar erkauft worden war. Eine Gruppe ukrainischer Unternehmer soll zehn Millionen Euro gezahlt haben, damit Schellenbacher ins Parlament einzieht.“

--Marsupilami (Disk|Beiträge) 18:35, 23. Jan. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

wo ziehst du die Grenze zwischen dem Fehlverhalten Einzelner und der pauschalen Bewertung / Abwertung eines ganzen Staates und seiner Bürger? 83.228.166.19 15:10, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Die Bürger sind von dieser Aussage ja gar nicht betroffen. Natürlich werden sie durch so gescholtene Staaten aber beschämt, ein Staat tut also gut daran, der Annahme, er könnte so ein Staat sein, durch die Sache entgegenzuwirken. Gruß! GS63 (Diskussion) 13:40, 9. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Demokratie oder Kleptokratie[Quelltext bearbeiten]

Pünktlich zum 1. April möchte ich als Österreicher im Angesicht der Ereignisse der letzten Tage gerne die Frage stellen, ob im 2. Absatz folgender Abschnitt nicht geändert werden sollte:

Aktuell: "Österreich ist ein demokratischer und föderaler Bundesstaat, im Besonderen eine semipräsidentielle Republik."

Mein Vorschlag: "Österreich ist eine Kleptokratie."

VG

--Salzburger Nockerl (Diskussion) 10:40, 1. Apr. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

Beruhige Dich. Sieh Dir mal die Liste der CDU-Bundestags- (+Landtags-)abgeordneten an, die jeder (!) viele 100.000 Euro Schmiergeld während und nur wegen (!) der Corona-Krise abgezockt haben. Da seid Ihr doch noch "First World" dagegen ;-) (bisschen Galgenhumor dabei...). Beste Grüße aus der BananenRepublikDeutschland, Pittigrilli (Diskussion) 20:52, 4. Apr. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]
wie schon zum Thema 'Bananenrepublik' angemerkt:

'wo ziehst du die Grenze zwischen dem Fehlverhalten Einzelner und der pauschalen Bewertung / Abwertung eines ganzen Staates und seiner Bürger? ' 83.228.166.19 15:14, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Schlimmer geht immer darf niemals ein Maßstab sein! Die Bürger sind in dieser Rhetorik aber nicht die Täter, sondern die Opfer. Von deren Abwertung kann also gar keine Rede sein. Gruß! GS63 (Diskussion) 13:36, 9. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Geografische Grenzen[Quelltext bearbeiten]

Der 2. Absatz erscheint mir unglücklich - z.B. 'Rhein und Bodensee' begrenzen nur den äussersten Westen. Viele grosse Bereiche fallen hier unter den Tisch. 83.228.166.19 15:18, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Es fehlt also die Begrenzung nach Bayern oder wird hier noch etwas anderes bemängelt? Gruß! GS63 (Diskussion) 13:46, 9. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Bitte Einwohnerzahl updaten[Quelltext bearbeiten]

Österreich hat jetzt mehr als 9 Millionen Einwohner, genau genommen 9.027.999 (Stand 1. April 2022).[1] Ich weiß leider nicht wie man das macht. --MrBurns (Diskussion) 22:21, 29. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]